Fussball

FC Bayern: Lisa Müller entschuldigt sich nach Kritik bei Niko Kovac

Von SPOX
Thomas Müller ist seit neun Jahren mit seiner Frau Lisa verheiratet.
© getty

Lisa Müller, Ehefrau von Bayern-Star Thomas Müller, hat sich nach ihrem für Aufsehen sorgenden Instagram-Post bei Trainer Niko Kovac entschuldigt. Wie der Rekordmeister am Sonntag auf seiner Homepage bekanntgab, habe die 29-Jährige direkt nach dem Spiel gegen Freiburg (1:1) den Kontakt zum Kroaten gesucht und um Entschuldigung gebeten.

Dieser habe jene angenommen.

Lisa Müller verfolgte die Partie am Samstag in der Münchner Allianz Arena und war offensichtlich alles andere als zufrieden ob der Reservistenrolle ihres Mannes. Als dieser dann in der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde, schrieb Müller bei Instagram eindeutig an Kovac gerichtet: "Mehr als 70 Minuten, bis der mal nen Geistesblitz hat."

Acht Minuten später ging der deutsche Rekordmeister in Führung, kassierte allerdings kurz vor Schluss den Ausgleich und geht mit vier Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Borussia Dortmund in das Topspiel am kommenden Samstag (ab 18.30 Uhr im LIVETICKER).

Halil Altintop kritisiert Lisa Müller

Ex-Profi Halil Altintop bezeichnete die Aktion Müllers: am Sonntag als "respektlos. Da ist jemand, der sich Tag und Nacht für den Verein zerreißt. Man schadet dadurch dem ganzen Verein. Man bringt Unruhe rein", wetterte der ehemalige Schalker Bundesliga-Spieler im Sport1-Doppelpass.

Thomas Müller warb indes bereits direkt nach Spielende um Nachsicht für seine Frau. "Es war aus der Emotion heraus. Ich finde es im Nachhinein nicht unbedingt super. Sie liebt mich halt", sagte Müller bei Sky.

Kovac wollte dem Seitenhieb der Spielerfrau, die ansonsten weitestgehend öffentliche Auftritte meidet und sich vor allem auf ihre eigene Karriere als Dressurreiterin konzentriert, schon am Samstag keine große Bedeutung beimessen: "Es gibt keinen Klärungsbedarf. Das hat Thomas ja nicht geschrieben", sagte der Bayern-Trainer nach der Partie bei Sky.

Lisa Müller zieht bei Instagram Konsequenzen

Lisa Müller selbst hat nach der Entschuldigung zudem weitere Konsequenzen gezogen: Sie schaltete die Kommentarfunktion bei Instagram aus, löschte alle gemeinsamen Bilder mit ihrem Mann und folgt ihm inzwischen auch nicht mehr.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung