Fussball

FC Bayern – News und Gerüchte: Hitzfeld lobt Niko Kovacs "exzellente Mannschaftsführung"

Von SPOX
Niko Kovac und Ottmar Hitzfeld unterhalten sich nach einem Freundschaftsspiel zwischen Kroatien und der Schweiz im März 2014.
© getty

Ottmar Hitzfeld hat Bayern-Trainer Niko Kovac den Rücken gestärkt. Der ehemalige FCB-Trainer attestierte seinem früheren Spieler eine "exzellente Mannschaftsführung".

Alle News und Gerüchte rund um den FC Bayern München gibt's hier.

Ottmar Hitzfeld stärkt Niko Kovac den Rücken

Hitzfeld ist davon überzeugt, dass der FC Bayern die aktuelle Formschwäche unter Trainer Kovac überwindet. "Er war schon immer nervenstark, Niko marschiert voran und kann sich in solchen Momenten auf das Wesentliche konzentrieren, seine Mannschaftsführung ist exzellent", lobte Hitzfeld seinen ehemaligen Schützling. Kovac absolvierte unter der Leitung von Trainer Hitzfeld insgesamt 51 Pflichtspiele für den FC Bayern.

Für seinen einstigen Lehrmeister hat die fehlende Leichtigkeit der Bayern auch etwas mit dem Vorrunden-Aus der deutschen Nationalmannschaft bei der WM in Russland zu tun. "Viele Bayern-Spieler - vor allem die deutschen Nationalspieler - waren zu Saisonbeginn durch die Weltmeisterschaft verunsichert", sagte Hitzfeld.

FC Bayern - AEK Athen: So könnten die Münchner spielen

Vor dem möglicherweise richtungsweisenden Spitzenduell mit Borussia Dortmund am Samstagabend (18.30 Uhr im LIVETICKER) erwartet der deutsche Rekordmeister am 4. Spieltag der Champions League den griechischen Vertreter AEK Athen in der Allianz Arena (Mi., 21 Uhr im LIVETICKER).

Diese Elf könnte Kovac aufs Feld schicken: Neuer - Kimmich, Hummels, Boateng, Alaba - Martinez - Müller, Goretzka - Gnabry, Lewandowski, Ribery.

FC Bayern - AEK Athen: Diese Spieler fallen aus

Ein Einsatz von James Rodriguez ist noch fraglich. Den Kolumbianer plagen Wadenprobleme. Diese vier Bayern-Akteure fallen hingegen sicher aus:

SpielerVerletzung
ThiagoAußenband- und Kapselriss im Knöchel
Kingsley ComanAufbautraining nach Syndesmoseriss
Corentin TolissoKreuzbandriss
Arjen RobbenKnieprobleme
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung