Fussball

FC Bayern - Uli Hoeneß stärkt Niko Kovac: Stehe "wie eine Eins" für ihn ein

SID
Uli Hoeneß hat Niko Kovac den Rücken gestärkt.
© getty

Präsident Uli Hoeneß vom kriselnden Rekordmeister Bayern München hat dem viel kritisierten Trainer Niko Kovac den Rücken gestärkt. Er stehe "wie eine Eins" für Kovac ein, sagte Hoeneß der Süddeutschen Zeitung am Sonntag und fügte an: "Egal, was in den nächsten Wochen passieren wird."

Die Münchner hatten am Samstag 0:3 gegen Borussia Mönchengladbach verloren, sie sind seit vier Spielen ohne Sieg und in der Bundesliga-Tabelle abgerutscht.

Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge und auch Sportdirektor Hasan Salihamidzic hatten bislang nicht zu Kovac geäußert. Präsident Hoeneß waren seine Worte nach dem Hertha-Remis negativ ausgelegt worden.

Diese stellte der FCB-Präsident gegenüber dem kicker ins richtige Licht. Er habe "nicht eine Sekunde" daran gedacht, Kovac zu schädigen: "Ich werde Niko Kovac verteidigen bis aufs Blut. Bei uns herrscht die totale Ruhe."

Kovac, der den Rekordmeister seit Saisonbeginn trainiert und mit ihm die ersten sieben Pflichtspiele gewonnen hatte, sagte nach der Pleite gegen Gladbach: "Ich kenne die Mechanismen im Fußball, ich weiß, dass die Zeit beim FC Bayern anders läuft als anderswo."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung