Fussball

Uli Hoeneß nach FC Bayern vs. FC Augsburg: "Unsere Spieler waren ziemlich müde"

Von SPOX
Uli Hoeneß findet das 1:1 gegen Augsburg nicht dramatisch.
© getty

Für Uli Hoeneß ist das 1:1 des FC Bayern am 5. Spieltag gegen den FC Augsburg kein Problem. "Es war einfach ein kleiner Ausrutscher, aber den finde ich jetzt nicht so schlimm", wird der FCB-Präsident von der Bild zitiert.

Die Spieler seien aufgrund der jüngsten Strapazen gegen Ende der Partie "ziemlich müde" gewesen, erklärte der 66-Jährige: "Da konnten sie nicht mehr so nachlegen, wie es nötig gewesen wäre. Wir haben in Lissabon gespielt mit einer langen Reise. Dann hatten wir ein sehr schweres Spiel auf Schalke. Auch da sind die Spieler erst spät heimgekommen."

Sorgen macht sich Hoeneß jedenfalls nicht. Er wäre nur dann nervös, wenn sich die Mannschaft keine Möglichkeiten herausgespielt hätte. "Aber gegen Augsburg hatten wir ja genug. Allein Renato Sanches hätte ein, zwei, drei Tore machen können. Solange wir Torchancen haben, bin ich nicht beunruhigt. Ganz abgesehen davon, dass wir noch Robert Lewandowski haben."

Für die Bayern war das Remis gegen Augsburg das erste von insgesamt acht Pflichtspielen in dieser Saison, das unter dem neuen Trainer Niko Kovac nicht mit einem Sieg endete.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung