Fussball

FC Bayern - News und Gerüchte: Uli Hoeneß attackiert PSG-Sportdirektor

Von SPOX
Uli Hoeneß erklärte, der FC Bayern habe Jerome Boateng nie abgeben wollen.
© getty

Uli Hoeneß hat PSG von einer weiteren Zusammenarbeit mit Sportdirektor Antero Henrique abgeraten. Der Präsident des FC Bayern erklärte zudem, dass die Münchner Jerome Boateng nie abgeben wollten. Alle News und Gerüchte rund um den deutschen Rekordmeister findet ihr hier.

Bayern-Präsident Uli Hoeneß attackiert PSG-Sportdirektor

Hoeneß riet Paris Saint-Germain, sich von Sportdirektor Henrique loszusagen. "Ich würde Paris Saint-Germain raten, seinen Sportdirektor auszutauschen. Dieser Mann ist kein Aushängeschild für diesen Verein. Wenn PSG ein Weltklub sein will, kann sich der Verein einen solchen Sportdirektor nicht leisten", sagte Hoeneß dem kicker.

Mit dieser Kritik schloss Hoeneß nahtlos an die Ausführungen von Hasan Salihamidzic an, der vor dem Anpfiff des Auswärtsspiels in Stuttgart gegenüber Sky erklärte: "Ich will keinen beleidigen, ich sage nur, dass man mit Bayern München solche Sachen nicht machen kann. Ganz besonders, wenn es um so einen Spieler geht."

Salihamdizic sprach dabei wohl die Verhandlungen in der Causa Boateng an. Die Bayern forderten eine Ablösesumme von 50 Millionen Euro. PSG zeigte laut Salihamidzic "kein ernsthaftes Interesse". Der FCB-Sportdirektor empfand die Taktik der Pariser als "komisch".

Uli Hoeneß erklärt: "Wollten Jerome Boateng nicht abgeben"

Kurioserweise erklärte Hoeneß dem kicker auch, warum die Verhandlungen mit PSG wenig ertragreich verliefen. Die Ablösesumme, die PSG offensichtlich nicht stemmen wollte, sei absichtlich so hoch angesetzt gewesen.

"Wir haben diese Ablöseforderung in dieser Höhe gestellt, weil wir Jerome nicht abgeben wollten und davon ausgingen, dass Paris diesen Betrag nicht zahlen würde", gab Hoeneß zu.

Man wollte Trainer Niko Kovac, "der diesen Spieler unbedingt behalten wollte, diesen Gefallen tun", sagte Hoeneß.

Jerome Boateng: Leistungsdaten in der Saison 17/18

WettbewerbPflichtspieleinsätzeToreVorlagenEingesetzte Minuten
Bundesliga19121.644
Champions League901677
DFB-Pokal311300

FC Bayern München II lässt erstmals Punkte liegen

Die zweite Mannschaft des FC Bayern startete mit sieben Siegen in Serie in die Regionalliga-Saison.

Am Sonntag ließen die kleinen Bayern erstmals Punkte liegen. Gegen Viktoria Aschaffenburg kamen die Münchner nicht über ein 2:2 hinaus.

Dabei lag das Team von Holger Seitz bereits mit 2:0 in Führung. Ein Elfmeter und ein Gegentreffer in der 90. Spielminute verschafften Aschaffenburg den überraschenden Punktegewinn.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung