Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte: Steuerbehörde lässt Anschuldigungen gegen James wohl fallen

Von SPOX
Steuerbehörde lässt Anschuldigungen gegen James wohl fallen
© getty

Die Vorwürfe der Steuerhinterziehung von Bayern-Profi James Rodriguez sind von der spanischen Steuerbehörde wohl fallengelassen worden. Derweil geben die Münchner ihren Kader für das Spiel in der Champions League gegen SL Benfica bekannt. Trainer Niko Kovac vertraut dabei auf zwei No-Names.

FC Bayern: Anklage gegen James wohl fallengelassen

Die spanischen Steuerbehörden haben die Anschuldigungen gegen James Rodriguez vom FC Bayern München offenbar fallengelassen. Das zumindest berichtete die Zeitung El Mundo am Dienstag. Im Juli hatte das Blatt noch vermeldet, dass es Anschuldigungen gegen den Kolumbianer gebe, wonach er in seiner Zeit bei Real Madrid rund 6,35 Millionen Euro an Steuern hinterzogen haben soll. Eine Nachzahlung der Schuld inkl. einer üblichen Strafe hätten James demzufolge erwartet. Insgesamt wäre so ein Betrag von rund 11,65 Millionen Euro zusammengekommen.

Kern der Vorwürfe war, dass der kolumbianische Nationalspieler nach seinem Wechsel aus Monaco nach Madrid 2014 falsche Angaben über seinen Wohnsitz gemacht haben soll. Nun sollen die Anwälte des 27-Jährigen neue Dokumente vorgelegt haben, die diese Anschuldigung entkräfteten.

FCB-Trainer Kovac beruft Talente in Kader

Der FC Bayern München hat am Dienstagmorgen seinen Kader für die bevorstehende Partie der Champions League bekannt gegeben. Gegen SL Benfica vertraut Trainer Niko Kovac dabei auf die Talente Paul Will und Woo-yeong Jeong aus der zweiten Mannschaft. Beide haben bisher in der Regionalliga Bayern auf sich aufmerksam gemacht.

Paul Will wechselte im Sommer 2018 vom 1. FC Kaiserslautern nach München. Der 19-Jährige kann im zentralen Mittelfeld und in der Innenverteidigung auflaufen und kam bislang in sieben Partien der Reserve zum Einsatz. Jeong ist ein Jahr jünger, hat aber schon neun Einsätze verbucht und dabei als schneller Flügelspieler drei Tore und drei Vorlagen verbucht.

Die Nominierung von Jeong und Will ist wohl auf die Verletzungen von Corentin Tolisso und Kingsley Coman zurückzuführen. Außenverteidiger Rafinha, der sich gegen Bayer Leverkusen verletzte, könnte von Serge Gnabry als Backup für die Außenverteidigung ersetzt werden. Dies hatte Kovac bereits in der Vorbereitung ausgetestet.

Hamann: Arbeit von FCB-Trainer Kovac ist sensationell

Ex-Bayern-Profi Didi Hamann hat Niko Kovac großes Lob ausgesprochen. "Die deutschen Nationalspieler kamen enttäuscht von der WM zurück, die musste Kovac wieder aufpäppeln. Wie er das hinbekommen hat, ist sensationell", sagte Hamann der AZ. Der neue Bayern-Trainer habe insbesondere in der Menschenführung sehr gute Qualitäten.

"Einzigartig" sei die Qualität von Kovac, mit Stars wie Robert Lewandowksi, Arjen Robben oder Franck Ribery umzugehen. Entsprechend erwartet Hamann Gegenleistung der Stars - insbesondere vom zuletzt kritisierten Polen: "Wenn Lewandowski die Champions League gewinnen will, wird er keine bessere Möglichkeit finden als bei Bayern."

Dafür seien allerdings auch entsprechende Leistungen erforderlich. Hamann sieht Lewandowski in der Pflicht: "Für mich ist er weiter die beste Nummer 9 der Welt. Aber das muss er in den großen Spielen zeigen."

Robert Lewandowskis Bilanz in der Champions League

VereinEinsätzeToreVorlagenMinuten
Borussia Dortmund281772.421
FC Bayern München442893.622

FCB-Direktor Salihamidzic: "Wir brennen alle"

Der Start in die Champions League wird beim FC Bayern sehnsüchtig erwartet. "Wir brennen alle. Champions League ist für uns alle etwas Besonderes, für jeden Spieler, für uns auch. Wir freuen uns", wird Sportdirektor Hassan Salihamidzic auf der vereinseigenen Homepage zitiert.

141 Tage nach dem Halbfinal-Aus gegen Real Madrid trifft der deutsche Rekordmeister auf Benfica. Kapitän Manuel Neuer hat Respekt vor dem Gegner: "In einem Auswärtsspiel in Lissabon wird es sicherlich nicht leicht. Wir müssen da alles reinwerfen." Tipps holen können sich die Bayern derweil von Renato Sanches.

Der Mittelfeldspieler, der im Aufgebot von Kovac steht, spielte von 2008 bis 2016 für Benfica und wird damit am Mittwoch (21 Uhr im LIVETICKER) auf seine Vergangenheit treffen. In der Saison 2015/16 stand er gegen den FC Bayern in Hin- und Rückspiel über die volle Distanz auf dem Rasen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung