Fussball

FC Bayern: Jerome Boateng sagt Manchester-United-Trainer Mourinho wohl am Telefon ab

Von SPOX
Jerome Boateng sieht wohl die bessere Perspektive in München.
© getty

Jerome Boateng hat Manchester United offenbar abgesagt. Der Innenverteidiger soll sich bei United-Trainer Jose Mourinho in einem persönlichen Telefonat für das Interesse bedankt haben, berichten Bild und kicker.

Demnach sehe der deutsche Nationalspieler die Chancen auf einen erneuten Gewinn der Champions League beim deutschen Rekordmeister größer.

Manchester United soll bereits ein erstes Angebot über 25 Millionen Euro für Boateng vorbereitet haben. Die Vorstellungen der beiden Klubs wären dabei wohl weit auseinander gegangen. Die Bayern sollen mindestens das Doppelte an Ablösesumme fordern.

Jerome Boateng: Wechsel zu PSG weiter möglich

Boateng ist den Verhandlungen nun aber offenbar ohnehin zuvorgekommen. Auch ein Gespräch mit Bayern-Trainer Niko Kovac, der den 29-Jährigen unbedingt halten möchte, soll mitausschlaggebend für Boatengs Entscheidung gewesen sein.

Wie die Bild weiter berichtet, soll Paris Saint-Germain jedoch weiterhin im Rennen um eine Verpflichtung des gebürtigen Berliners sein. Das Transferfenster in Frankreich schließt am 31. August. Erste Gespräche mit PSG-Trainer Thomas Tuchel haben wohl schon vor der WM stattgefunden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung