Fussball

FC-Bayern-News und Gerüchte - Rummenigge über Hoffenheim: "Mit Fairplay nichts zu tun"

Von SPOX
Karl-Heinz Rummenigge kritisierte das harte Einsteigen der TSG Hoffenheim.
© getty

Karl-Heinz Rummenigge kritisiert den harten Spielstil der TSG Hoffenheim. Sebastian Rudy deutet seinen Abgang vom FC Bayern München an. Manuel Neuer schwärmt nach dem Auftaktsieg in der Bundesliga gegen die TSG 1899 Hoffenheim von seinem Trainer Niko Kovac.

Alle wichtigen News und Gerüchte um den FC Bayern.

FC-Bayern-Boss Rummenigge über Hoffenheim: "Hat nichts mit Fair Play zu tun"

Karl-Heinz Rummenigge hat nach dem 3:1-Auftaktsieg über die TSG Hoffenheim den Spielstil des Gegners kritisiert. "Speziell in der ersten Halbzeit sind die Hoffenheimer Spieler brutal hart eingestiegen. Thiago, Coman und Franck Ribéry wurden permanent gefoult mit dem Ziel, unseren Spielfluss zu unterbrechen", sagte Rummenigge bei fcb.com, "das war Fußball in Wild-West-Manier."

Als Folge eines harten Fouls musste Kingsley Coman in der ersten Halbzeit mit einem Syndesmosebandriss ausgewechselt werden. Dafür verantwortlich machte Rummenigge die sportliche Führunge der TSG. "Wenn die Ankündigungen von Hoffenheim-Manager Alexander Rosen und Julian Nagelsmann dazu führen, dass eine Mannschaft zum Halali gegen unsere Spieler bläst, so wie das Freitag geschehen ist, dann hat das mit Fair Play nichts mehr zu tun."

FC Bayern: Rudy deutet Wechsel an

Mittelfeldspieler Sebastian Rudy vom FC Bayern München hat bestätigt, dass er vor einem Transfer in diesem Sommer steht. "Die Chancen, dass ich bleibe, sind gering", sagte er dem kicker. "Grob weiß ich, wohin es gehen wird. Lassen Sie sich überraschen", fügte er hinzu.

In der Vergangenheit wurde der deutsche Nationalspieler immer wieder mit einem Wechsel in Verbindung gebracht. Unter anderem wurde RB Leipzig und dem FC Schalke 04 Interesse nachgesagt.

Rudy wechselte erst 2017 ablösefrei von der TSG 1899 Hoffenheim zum deutschen Rekordmeister.

Seitdem absolvierte der 28-Jährige insgesamt 35 Einsätze im Dress der Münchner. Sein Vertrag bei den Bayern ist bis 2020 gültig.

Sebastian Rudy: Leistungsdaten nach Verein

VereinSpieleToreVorlagen
1899 Hoffenheim2121235
VfB Stuttgart2922
FC Bayern München3515

FC Bayern: Manuel Neuer lobt Trainer Niko Kovac

Nach dem Auftaktsieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim hat Manuel Neuer vom FC Bayern München von seinem neuen Trainer Niko Kovac geschwärmt. In der Mixed Zone sagte er: "Man merkt, dass er hungrig und ehrgeizig ist. Er ist einer der jungen Trainer und bei denen merkt man, dass sie ein bisschen mehr wie die Spieler denken und fast selber mitspielen wollen."

Der FC Bayern siegte am ersten Spieltag der 56. Bundesliga-Saison mit 3:1 gegen Hoffenheim. Seit 2011 (0:1 gegen Borussia Mönchengladbach) verloren die Münchner kein Spiel mehr am ersten Spieltag.

Niko Kovacs Trainer-Leistungen in der Bundesliga

SaisonVereinSpielePunktePlatzierung
18/19Bayern München13-
17/18Eintracht Frankfurt34148.
16/17Eintracht Frankfurt341111.
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung