FC Bayern-Trainer Niko Kovac betont: "22 Feldspieler sind das Maximum"

Von SPOX
Donnerstag, 19.07.2018 | 14:26 Uhr
Niko Kovac stellt sich den Fragen der Presse.
© getty

Niko Kovac hat sich auf einer Presserunde zum aktuellen Vorbereitungsstand und das bevorstehende Testspiel gegen Paris Saint-Germain geäußert. Von der Partie gegen die Pariser mit Thomas Tuchel auf der Trainerbank erwartet Kovac nur geringe Rückschlüsse.

Kovac weiß in seiner ersten Vorbereitung als Bayern-Trainer, "dass wir nach drei Wochen Vorbereitung noch lange nicht da sind, wo wir hinwollen". Im Test gegen Paris "werden auch U19- und U23-Spieler spielen, sodass wir wahrscheinlich noch gar nicht so viele Rückschlüsse ziehen können".

Nach dem Test gegen PSG brechen die Münchner in der kommenden Woche zur USA-Reise auf, welche die Nationalspieler nicht bestreiten werden. "In Rücksprache mit Manuel Neuer haben wir entschieden, dass es sinnvoller ist, dass die Spieler nicht mitfliegen, sondern hier ins Training einsteigen", verriet Kovac.

Peter Herrmann, der bereits teilweise wieder als Co-Trainer der Münchner fungiert, werde die Nationalspieler am 25. Juli in Empfang nehmen und seperat auf die Saison vorbereiten, bis der Rest des Kaders wieder aus den USA zurückkehrt.

Kovac: 22 Feldspieler sind das Maximum

Ein mögliches neues System, welches Kovac bei seiner Antritts-Pressekonferenz ankündigte, will er erst nach der Rückkehr der fehlenden Spieler einstudieren: "Wenn wir alle im Training haben, werden wir diesbezüglich sicher mehr machen als im Moment. Aktuell belassen wir es beim 4-3-3, dass Bayern immer spielt."

Keine Angaben wollte Kovac zu den neuen Gerüchten um Benjamin Pavard machen, wonach der Stuttgarter bereits in München unterschrieben habe. Der Kroate betonte aber, dass 22 Feldspieler für ihn "das Maximum" seien.

"Alle Spieler werden verstehen müssen, dass man auch mal rotieren muss. Ich finde die Kadergröße ist gut, diese Qualität kann beibehalten werden. Aber das Transferfenster ist noch einige Zeit offen. Stand jetzt gibt es nichts Neues", ließ Kovac die Frage nach Veränderungen am Spielerkader offen.

FC-Bayern-PK mit Trainer Niko Kovac zum Nachlesen

14.01 Uhr: Das war es dann auch schon wieder von der Presserunde mit Niko Kovac. Am Samstagabend steht wie bereits angekündigt der erste wichtige Test gegen Paris Saint-Germain an.

14 Uhr: Kovac über seine Nähe zur Mannschaft: "Ich habe immer wieder gesagt: 'Ich bin zwar Trainer, aber ich denke und versuche so zu handeln wie ein Spieler.' Mir ist die Nähe zur Mannschaft auch sehr wichtig."

13.57 Uhr: Kovac über Herrmanns vorzeitige Rückkehr als Co-Trainer: "Er wird jetzt erst einmal die Jungs in der nächsten Woche übernehmen. Zum 1. September wird er voll einsteigen."

13.56 Uhr: Kovac über James: "Wir haben einen laufenden Leihvertrag bis nächstes Jahr. Im Moment sieht es klar so aus, dass er hier bleibt."

Kovac über Bayerns Ulreich: "Nummer Zwei eine absolute Nummer Eins"

13:55 Uhr: Kovac über Sven Ulreich und seine Spielanteile: "Sven hat das richtig gut gemacht in der letzten Saison. Das hat ihm in der Form wohl keiner zugetraut. Ich weiß aber auch, dass wir Manuel Neuer haben. Er hat bewiesen, dass er immer noch ein Weltklassetorhüter ist. Ich weiß, dass die Nummer zwei eine absolute Nummer eins ist."

13.53 Uhr: Kovac über die Beibehaltung von 50+1: "Es ist ein zweischneidiges Schwert. Wir wollen in Europa konkurrenzfähig bleiben, ohne Geld wird das schwierig. Dann muss man auch akzeptieren, dass die Qualität der Spieler nicht so da ist wie in England oder Italien."

13.52 Uhr: Kovac über den Teamgedanken: "Jeder Einzelne wird einen Anteil am Erfolg haben. Das Ego muss man in den Hintergrund stellen. Das hat man bei der WM gesehen. Ich finde, die Mannschaften, die als Einheit aufgetreten sind, waren im Halbfinale."

13.50 Uhr: Kovac über die Kadergröße: "Ich finde 22 Feldspieler sind das Maximum. Wenn alle gesund ist, muss man sechs Spieler zu Hause lassen. Alle Spieler werden verstehen müssen, dass man auch mal rotieren muss. Ich finde die Kadergröße ist gut, diese Qualität kann beibehalten werden. Aber das Transferfenster ist noch einige Zeit offen. Stand jetzt gibt es nichts Neues."

Bayern-Trainer Kovac über Standards: "Stellenwert war eh schon hoch"

13.48 Uhr: Kovac über Standards und deren Stellenwert bei der WM: "Standardsituationen können das Spiel in eine Richtung lenken. Für mich persönlich hat das jetzt keinen höheren Stellenwert, für mich war der Stellenwert eh schon hoch."

13.46 Uhr: Kovac über die Nationalspieler, die nicht mit in die USA fliegen: "In Rücksprache mit Manuel Neuer haben wir entschieden, dass es sinnvoller ist, dass die Spieler nicht mitfliegen, sondern hier ins Training einsteigen. Peter Hermann wird die Spieler ab dem 25. Juli hier betreuen, nach der USA-Reise werden wir alle zusammen stoßen. Es ist wichtig, dass die Spieler auch alle mal durchpusten."

13.45 Uhr: Kovac über die USA-Reise nächste Woche: "Die Reise wurde vorher schon ausgemacht. Das kann man alles unter einen Hut bekommen. Wir wollen alles sukzessive aufbauen in Richtung Supercup und DFB-Pokal. Die ersten beiden Wochen waren schon intensiv, in der dritten Woche sind wir mit dem Tempo etwas runtergegangen. In der nächsten Woche werden wir wieder etwas nach oben gehen."

13.42 Uhr: Kovac über seine Prinzipien: "Fußball ist ein Sport, wie jeder andere Sportart, da wiederholt sich vieles. Ich erwarte, wenn gewisse Situationen auftreten, dass wir darauf reagieren können. Die Jugendspieler müssen erst Mal die Prinzipien kennen, die wir sehen wollen."

Kovac über Systemfrage bei Bayern: "Belassen es aktuell beim 4-3-3"

13.39 Uhr: Kovac über neue System-Alternativen: Wenn wir alle im Training haben, werden wir diesbezüglich sicher mehr machen als im Moment. Aktuell belassen wir es beim 4-3-3, dass Bayern immer spielt."

13.38 Uhr: Kovac über Rückkehrer Gnabry: "Serge ist ein fantastischer Spieler. Er kann auf beiden Flügelpositionen spielen. Er ist einer, der jetzt erst mal reinfinden muss. Kompliment, dass der FC Bayern ihn hat."

13.36 Uhr: Kovac über Tuchel auf der Trainerbank von PSG: "Ich schätze Thomas sehr. Bei PSG arbeiten zu dürfen ist schon einzigartig unter solchen Stars. Ich freue mich für ihn und glaube, dass er es gut machen wird. Thomas wird seinen Weg machen."

13.35: Kovac über den vermeintlichen Wechsel von Pavard: "Ich kann diesbezüglich gar nichts sagen. Aber ich kann bestätigen, dass er ein richtig guter Spieler ist."

Kovac über Bayerns Robben: "Das ist unglaublich"

13.34 Uhr: Kovac über die Trainingssteuerung:"Wir passen ganz klar auf, wir haben da unsere Kontroll-Mechanismen. Momentan sind alle fantastisch dabei. Von Arjen habe ich vieles gehört, jetzt sehe ich es selber. Das ist unglaublich."

13.32 Uhr: Niko Kovac hat Platz genommen, der Kroate redet über den Test gegen Paris Saint-Germain: "Jeder möchte das Spiel sicherlich gewinnen. Ich weiß aber auch, dass wir nach drei Wochen Vorbereitung noch lange nicht da sind, wo wir hinwollen. Es werden auch U19- und U23-Spieler spielen, sodass wir wahrscheinlich noch gar nicht so viele Rückschlüsse ziehen können."

13.22 Uhr: Sollte Pavard schon in diesem Sommer an die Isar wechseln, wird vermutlich auch Jerome Boatengs Verbleib nochmal neu diskutiert werden. Die Münchner hatten zuletzt bei entsprechenden Angeboten für den deutschen Nationalspieler durchaus Verhandlungsbereitschaft signalisiert.

Hat Pavard schon beim FC Bayern unterschrieben?

13.04 Uhr: Während wir auf den Bayern-Trainer warten, berichtet der SWR zu dieser Mittagsstunde exklusiv, dass Stuttgarts Benjamin Pavard während der WM in Russland bereits einen Vertrag ab 2019 in München unterzeichnet hat. Hinter den Kulissen sollen auch Gespräche über einen Wechsel schon in diesem Sommer laufen. Vielleicht gibt es bei der Presserunde ja gleich mehr Infos dazu.

12.38 Uhr: Seit mittlerweile knapp drei Wochen bereitet Niko Kovac die Münchner auf die neue Spielzeit vor. Am Samstag steht mit der Partie gegen Paris Saint-Germain der erste Prüfstein für den deutschen Rekordmeister an.

Co-Trainer Peter Herrmann zurück beim Bayern-Training

12.21 Uhr: Neben Niko und Robert Kovac war in der Trainingseinheit der Münchner an diesem Vormittag auch Peter Hermann zum ersten Mal wieder als Co-Trainer dabei.

11.59 Uhr: Bereits um 10 Uhr am heutigen Donnerstag stand beim FC Bayern ein besonderer Termin an: Das neue Auswärtstrikot wurde vorgestellt. Die Münchner treten in der Fremde künftig in mint an. Die ersten Reaktionen fielen gemischt aus.

11.55 Uhr: Die Pressekonferenz mit Niko Kovac startet um 13.30 Uhr.

Wo kann ich die Bayern-PK mit Niko Kovac im TV und Livestream sehen?

Sowohl auf dem vereinseigenen Youtube-Kanal als auch auf Sky Sport News HD könnt ihr die Presserunde mit Kovac sowohl im TV als auch im Livestream verfolgen.

Der Fahrplan des FC Bayern München in der Vorbereitung

DatumTerminOrt
2. JuliTrainingsauftaktSäbener Straße, München
21. JuliTestspiel gegen Paris Saint-GermainWörtherseestadion, Klagenfurt
23. Juli

Abflug nach Philadelphia

Flughafen München
26. JuliTestspiel gegen JuventusLincoln Financial Field, Philadelphia
29. JuliTestspiel gegen Manchester CityHard Rock Stadium, Miami
30. JuliRückkehr nach MünchenFlughafen München
2. AugustBeginn 1. TrainingslagerTegernsee, Rottach-Egern
5. AugustTestspiel gegen Manchester UnitedAllianz Arena, München
9.AugustRückkehr nach MünchenSäbener Straße, München
12. AugustSupercup gegen Eintracht FrankfurtCommerzbank-Arena, Frankfurt
18. AugustDFB-Pokal gegen SV DrochtersenKehdinger Stadion, Drochtersen
24. AugustBundesliga-Auftakt gegen 1899 HoffenheimAllianz Arena, München
28. AugustAbschiedsspiel für Bastian Schweinsteiger gegen Chicago FireAllianz Arena, München
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung