Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte: Bayern fordert Stellungnahme wegen Werbeplakat des DFB

Von SPOX
Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß vom FC Bayern München gehen gegen den DFB vor.
© getty

Der FC Bayern München könnte in einen Rechtsstreit mit dem DFB eintreten. Derweil sucht Trainer Niko Kovac einen Verteidiger und plant taktische Maßnahmen. Transfers sind aktuell nicht zu erwarten.

Hier gibt es alle News und Gerüchte zum FCB.

FC Bayern im Streit mit dem DFB

Der FC Bayern München hat den DFB offenbar zu einer Stellungnahme aufgefordert. Grund dafür ist laut Sport Bild ein Verstoß gegen Vereinbarungen bezüglich des Einsatzes von Spielern des FCB auf einem Werbeplakat der Nationalmannschaft. Dort sollen zu viele Spieler aus München dargestellt worden sein.

Faktisch handelt es sich um Werbung mit DFB-Sponsor Mercedes, bei dem im Folge der Erdogan-Affäre Mesut Özil in den Hintergrund rückte und Jerome Boateng sowie Joshua Kimmich die Hauptrollen neben Toni Kroos spielten. Die Bayern, selbst mit Mercedes-Konkurrent Audi verbrüdert, hätten allerdings nur einzeln vertreten werden sollen.

Dementsprechend hat Dr. Michael Gerlinger als Leiter der Direktion Recht beim FC Bayern wohl einen Brief an die DFL mit Bitte zur Weiterleitung an den DFB geschrieben. Die Münchner wollen eine Erklärung, wie es zum Bruch der getroffenen Vereinbarung kommen konnte.

Die bisherigen Neuzugänge des FC Bayern München

SpielerVonAblöse
Leon GoretzkaFC Schalke 04ablösefrei
Renato SanchesSwansea CityLeih-Ende
Serge GnabryTSG 1899 HoffenheimLeih-Ende

Bayern-Gerücht: Kovac sucht schnellen Verteidiger

Der kicker vermeldet, dass der FC Bayern München auf Wunsch von Trainer Niko Kovac nach einem weiteren Verteidiger fahndet. Der neue Mann soll sich in einer hohen Defensivreihe wohlfühlen und dafür eine hohe Geschwindigkeit mitbringen. Obendrein soll er Erfahrung mit einer Dreier- sowie Viererkette gesammelt haben.

Namen werden im Bericht allerdings nicht genannt. Gehandelt wurde vor einigen Wochen Kevin Vogt von der TSG 1899 Hoffenheim, um den Verteidiger ist es inzwischen allerdings ruhig geworden. Bislang verfügt der FC Bayern mit Jerome Boateng, Mats Hummels und Niklas Süle über drei reine Innenverteidiger.

Auch die Bild berichtet, dass Kovac sich in der Vorbereitung intensiv mit der Dreierkette auseinandersetzen will. Demnach sollen variable Lösungen gefunden werden, um in der Bundesliga die meist tiefstehende Defensive der Gegner zu knacken. Kovac sieht die Dreierkette dabei als zentrale Lösung an.

Bayern hat noch keine Angebote für Spieler

Der FC Bayern München muss in nächster Zeit offenbar nicht mit Abgängen rechnen. Dem kicker zufolge sind bislang keine Angebote für diverse Spieler eingegangen. Juan Bernat, der verkauft werden soll, hat ebenso wenig Interesse geweckt wie Arturo Vidal oder der wechselwillige Jerome Boateng.

Auch Robert Lewandowski und David Alaba erhalten demnach so oder so keine Freigabe. Die Bayern auf der anderen Seite wollen aber wohl erst aktiv werden, wenn erste Abgänge feststehen. Somit ist auch ein Transfer von Ante Rebic, der von der Sport Bild als potentieller Neuzugang gehandelt wurde, aktuell kein Thema.

Die bisherigen Abgänge des FC Bayern München

SpielerZuAblöse
Douglas CostaJuventus40 Millionen Euro
Felix GötzeFC Augsburgablösefrei
Fabian BenkoLASKablösefrei
Niklas DorschHeidenheimablösefrei
Tom Starke Karriereende

Bayern-News: Hoeneß spricht Russland Lob für WM 2018 aus

"Es gab keinen Hooliganismus, keine Gewalt, das ganze Land befindet sich in einem positiven Aufbruch. Eine Super-WM", wird Bayern-Präsident Uli Hoeneß im kicker zitiert. Der 66-Jährige will Gastgeber Russland für die gute Organisation "gratulieren" und hat selbst einige Trends entdeckt.

So sieht Hoeneß in der Spielweise Frankreichs den "modernen Fußball". Er stellte fest, dass sich jeder Spieler ideal ins Gesamtbild der Mannschaft einfügen würde. Selbst Offensiv-Stars wie Antoine Griezmann oder Olivier Giroud erfüllen bei Frankreich ihre defensiven Rollen und nehmen ihre taktischen Rollen ideal ein. Hier geht's zur ausführlichen News.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung