FC Bayern News und Gerüchte: Inter Mailand macht bei Arturo Vidal wohl Ernst

Von SPOX
Samstag, 28.07.2018 | 15:26 Uhr
Arturo Vidal soll im Fokus bei Inter Mailand stehen.
© getty

Der FC Bayern soll italienischen Medienberichten zufolge an Piotr Zielinski vom SSC Neapel interessiert sein. Im Gegenzug mach ein Serie-A-Klub bei Arturo Vidal wohl ernst. Im letzten Spiel auf der US-Tour kommt es für den Rekordmeister zum Wiedersehen mit Pep Guardiola. Javi Martinez wird Trainer Kovac dabei verletzt fehlen.

Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um den deutschen Rekordmeister.

FC Bayern: Vidal-Abgang zu Inter Mailand rückt näher

Inter Mailand intensiviert offenbar seine Bemühungen um Arturo Vidal. Die Lombarden sind laut der Zeitung Corriere dello Sport bereit, Joao Mario ziehen zu lassen, um den Transfer des Chilenen zu finanzieren. Wie das Blatt am Samstag berichtete, fordern die Münchner 30 Millionen Euro als Ablösesumme für den 31 Jahre alten Vidal. Dessen Manager Fernando Felicevich soll sich bereits mit Inters Sportdirektor Piero Ausilio getroffen haben.

Vor seinem Wechsel zum FC Bayern hatte Vidal bereits vier Jahre in Italien für Rekordmeister Juventus Turin gespielt. Mit den "Bianconeri" gewann er in allen vier Spielzeiten die italienische Meisterschaft und stieß 2015 ins Champions-League-Finale vor. Derzeit kuriert Vidal eine Knieverletzung aus und ist deshalb nicht bei der USA-Tour der Bayern dabei.

FC Bayern an Piotr Zielinski vom SSC Neapel dran?

Der FC Bayern soll sich italienischen Medienberichten zufolge beim SSC Neapel über die Verfügbarkeit von Piotr Zielinski informiert haben. Wie die neapolitanische Tageszeitung Il Mattino berichtet, soll Zielinski einer der Kandidaten auf die Nachfolge von Thiago Alcantara sein, hinter dessen Verbleib in München über die Sommerpause hinaus nach wie vor ein Fragezeichen steht.

Dass ein Transfer aber tatsächlich zustande kommen wird, darf angezweifelt werden. Das zentrale Mittelfeld ist beim deutschen Rekordmeister ohnehin schon überbesetzt und Präsident Uli Hoeneß kündigte in der vergangenen Woche an, den Kader bis zum Jahreswechsel auszudünnen: "Wir werden bis spätestens Weihnachten ein, zwei, drei Spieler abgeben müssen", sagte Hoeneß im Gespräch mit der SportBild.

Zielinski war in der vergangenen Saison unumstrittener Stammspieler beim SSC Neapel und absolvierte insgesamt 47 Spiele für die Azzurri.

Zielinskis Statistiken beim SSC Neapel in der Saison 2017/18

WettbewerbSpieleToreTorvorlagen
Serie A3643
Champions League520
Europa League210
Coppa Italia200

Pep Guardiola schwärmt von Bayern-Zeit: "Kann nichts Schlechtes sagen"

Vor dem Wiedersehen mit seinem alten Arbeitgeber beim Testspiel zwischen Manchester City und dem FC Bayern (ab 1.05 Uhr live auf DAZN) hat Pep Guardiola von seiner dreijährigen Amtszeit beim deutschen Rekordmeister geschwärmt. "Es war ein Traum und ein wichtiger Teil meines Lebens", sagte der Spanier vor dem Duell mit den Münchenern: "Ich bedauere nichts und werde niemals etwas Schlechtes über Bayern sagen."

Guardiola hatte mit Bayern von 2014 bis 2016 dreimal die Meisterschaft gewonnen und zwei Pokalsiege gefeiert. Der angestrebte Triumph in der Champions League blieb dem Katalanen mit dem deutschen Branchenführer allerdings verwehrt.

"Wir waren in der Champions League nahe dran. Aber wenn ich jetzt auf die Zeit zurückblicke, ist es immer positiv", sagte Guardiola weiter. Durch Freunde und ein Apartment bestünden weiterhin Verbindungen nach München.

VereinAmtsantrittAmtsaustrittAmtszeitSpielePunkte/Spiel
Manchester City01.07.2016vrstl. 30.06.2021757 Tage1132,25
FC Bayern01.07.201330.06.20161095 Tage1612,41
FC Barcelona01.07.200830.06.20121460 Tage2472,36

FCB gegen Manchester City: Kovac lobt - Javi Martinez fällt verletzt aus

Niko Kovac hat im Vorfeld des Bayern-Tests gegen Manchester City den Gegner und insbesondere Trainer Pep Guardiola gelobt. "Für mich ist er der weltbeste Trainer. Es war damals ein Vergnügen und eine Ehre, ihm beiwohnen zu dürfen", sagte Kovac auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.

Dort muss der Bayern-Trainer allerdings auf Javi Martinez verzichten, der bei der 0:2-Niederlage des Rekordmeisters gegen Juventus Turin mit einer Muskelquetschung im Oberschenkel ausgewechselt worden war. "Es geht ihm besser, aber es sieht nicht danach aus, dass er spielen kann. Wir werden kein Risiko eingehen", sagt Kovac.

James Rodriguez stößt auf US-Tour zum FC Bayern

Obwohl James eigentlich noch im Urlaub weilt, stößt der Kolumbianer am Samstag zum deutschen Rekordmeister. Der Kolumbianer wird zwar nicht mit der Mannschaft trainieren, doch in Miami - dem Tor zu Mittel- und Lateinamerika - soll er als Werbefigur für Marketing-Veranstaltungen zur Verfügung stehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung