ICC: FC Bayern unterliegt Juventus nach Patzer von Sven Ulreich

Von SPOX
Donnerstag, 26.07.2018 | 06:36 Uhr
Sven Ulreich patzte beim ersten Gegentor.
© getty

Nach dem Sieg gegen PSG hat der FC Bayern München in Philadelphia sein zweites Spiel beim ICC gegen Juventus Turin verloren. Der italienische Rekordmeister, der ohne Megastar Cristiano Ronaldo antrat, gewann dank eines Doppelpacks von Andrea Favilli mit 2:0 (2:0).

Juventus Turin - FC Bayern München 2:0 (2:0)

Tore: 1:0 Favilli (32.), 2:0 Favilli (40.)

Aufstellung Bayern: Ulreich (82. Hoffmann) - Bernart (46. Meier), Martinez (37. Alaba), Stanisic (46. Richards), Johansson (46. Rafinha) - Zylla (46. Jeong), Shabani (46. Sanches) - Ribery (46. Coman), Will (46. Zaiser), Gnabry (46. Robben) - Wagner (46. Wriedt)

Vor 32.105 Zuschauern im Lincoln Field fehlte es dem Team von Niko Kovac vor allem an Durchschlagskraft. Allerdings waren die Bedingungen bei heftigem Dauerregen alles andere als ideal.

Der Führung der Alten Dame ging ein schlimmer Patzer von Torwart Sven Ulreich voraus, der einen schwachen Rückpass von Youngster Josip Stanisic retten wollte, den Ball aber direkt in die Füße von Claudio Marchisio spielte. Der Mittelfeldmann musste nur quer legen, damit Favilli locker einschieben konnte.

Javi Martinez muss angeschlagen raus

Acht Minuten später war Ulreich dann aber machtlos. Nach einem Befreiungsschlag aus der eigenen Hälfte war erneut Stürmer Favilli frei durch und blieb vor dem Keeper bemerkenswert cool.

Auch die Bayern hatten vor allem nach der Pause gute Chancen, doch Youngster Woo-Yeong Jeong schoss am leeren Tor vorbei (58.), Kingsley Coman hätte in der Nachspielzeit zumindest für Ergebniskosmetik sorgen können. Javi Martinez musste vor Ende der ersten Halbzeit angeschlagen ausgewechselt werden.

"Er hat eine Muskelquetschung. Muskulär ist aber nichts kaputtgegangen", sorgte Kovac aber schnell für Entwarnung. "Es war eine Vorsichtsmaßnahme. Ich gehe davon aus, dass es in ein, zwei Tagen wieder geht."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung