Fussball

Real Madrid stoppt offenbar Gespräche mit Robert Lewandowski vom FC Bayern München

Von SPOX
Real Madrid hat laut einem Bericht von Sky Abstand von einer Verpflichtung von Robert Lewandowski genommen.
© getty

Real Madrid hat laut einem Bericht von Sky Abstand von einer Verpflichtung von Robert Lewandowski genommen. Der Stürmer vom FC Bayern München muss sich demnach wohl mit einem Verbleib abfinden.

Dem Bericht zufolge wollten die Madrilenen zwar im Sommer unbedingt einen Transfer erzwingen, weshalb sich der Offensivspieler auch einen neuen Berater nahm, ziehen sich nun aber im Werben zurück. Der rege Austausch zwischen beiden Parteien ist demnach beendet worden.

Der FC Bayern hätte somit einen Zwischenerfolg erzielt. Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß hatten als Verantwortliche zuletzt immer wieder betont, dass Lewandowski seinen Vertrag in München erfüllen muss. Der Pole hatte im September dem Spiegel gesagt, dass "Geld und Erfolg" über Loyalität gehen.

Lewandowski: Sind nun ManUnited und PSG am Zug?

"Die Machtverhältnisse im Fußball haben sich in den vergangenen Jahren extrem verschoben, und zwar zugunsten der Spieler. Wenn ein Spieler wirklich wechseln will, dann kann er das in der Regel auch durchsetzen", erklärte der 29-Jährige damals.

Aktuell steht Lewandowski bis 2021 unter Vertrag. Er war im Sommer 2014 ablösefrei von Borussia Dortmund nach München gewechselt und hatte seinen Vertrag im Dezember 2016 verlängert. Neben Real Madrid galten auch Paris Saint-Germain und Manchester United als potentielle Interessenten.

Robert Lewandowskis Bilanz in dieser Saison

WettbewerbEinsätzeToreVorlagen
Bundesliga29291
Champions League1152
DFB-Pokal551
DFL-Supercup110
Gesamt46404
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung