Fussball

FC Bayern: Robben kritisiert DFL und wünscht sich frühere Meisterfeier

Von SPOX
Sonntag, 13.05.2018 | 12:04 Uhr
Robben gewann mit dem FC Bayern den siebten Meistertitel seiner Karriere.
© getty

Arjen Robben vom FC Bayern München hat die Entscheidung der DFL kritisiert, die Meisterfeier mit Übergabe der Schale erst so spät abzuhalten. So habe bei der Feier der Bayern am 34. Bundesliga-Spieltag die Spontanität gefehlt. Robben plädierte für das Modell aus den Niederlanden.

"Ich finde, man muss es dann sofort feiern, wenn man die Meisterschaft gewinnt - mit Schale und allem. Also nach unserem Sieg in Augsburg. So macht man es auch in den Niederlanden", sagte Robben nach der 1:4-Niederlage der Bayern im letzten Heimspiel gegen den VfB Stuttgart. Erst im Anschluss hatten die Bayern ihre Meisterfeier auf dem Rasen abgehalten, dabei standen sie schon seit Wochen als Meister fest.

"Denn dann ist es noch spontan, dann ist man überglücklich. Jetzt sieht man, dass es nicht mehr spontan ist und das finde ich schade", erklärte Robben, der mit den Bayern mittlerweile sieben deutsche Meistertitel gewonnen hat. "Das muss man ändern und das ist vielleicht auch eine Botschaft an die DFL."

Arjen Robbens Bilanz in dieser Saison

EinsätzeToreVorlagen
34712

Möglicherweise bekommt er schon im nächsten Jahr wieder eine Chance für eine weitere Meisterfeier mit dem Münchner. Während der Woche erklärte der Verein, dass er sich mit Robben auf ein weiteres Jahr geeinigt habe - nur die Unterschrift fehlt noch.

Aktuell ist Robben verletzt, er hat Probleme mit den Adduktoren. Der Niederländer zog sich die Blessur im Halbfinalhinspiel der Champions League gegen Real Madrid zu, als er im Heimspiel schon nach wenigen Minuten ausgewechselt werden musste. Auch ein Einsatz im DFB-Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt am kommenden Samstag ist unwahrscheinlich.

In dieser Saison erzielte Robben in 21 Bundesligaspielen fünf Tore und bereitete fünf weitere Treffer vor. Im Pokal brachte er es auf zwei Tore und fünf Assists.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung