FC Bayern - News und Gerüchte: Rebic zum FCB? "Ist hart, den Bayern zu widerstehen"

Von SPOX
Donnerstag, 24.05.2018 | 09:33 Uhr
Ante Rebic könnte sich einen Wechsel zu den Bayern vorstellen.
© getty

Ante Rebic kann sich einen Wechsel zu den Bayern vorstellen. Uli Hoeneß will Robert Lewandowski und David Alaba nicht verkaufen, dafür verlässt Niklas Dorsch den FC Bayern in Richtung 2. Liga. SPOX hat für euch alle News und Gerüchte rund um den FC Bayern.

Rebic zum FCB? "Ist hart, den Bayern zu widerstehen"

Der Frankfurter DFB-Pokalheld Ante Rebic hat sich gegenüber Goal.com zu einem möglichen Wechsel zu den Bayern geäußert: "Bayern? Jeder weiß, wie hart es ist, einem Anruf eines großen Klubs wie Bayern zu widerstehen."

Eine Anfrage der Bayern gibt es zwar noch nicht, neben den beiden Toren im Pokalfinale könnte aber besonders die gute Zusammenarbeit mit Trainer Niko Kovac zum Faktor werden.

Rebic: "Niko Kovac und ich haben immer gut zusammen gepasst. Wir waren zusammen bei der U21, wir waren zusammen im A-Team. Es macht mir Spaß, unter ihm zu arbeiten. Er geht jetzt zu Bayern und wir werden sehen, was die neue Saison bringt." Für die Eintracht erzielte Rebic in der abgelaufenen Saison wettbewerbsübergreifend neun Tore in 28 Spielen.

Bayern-Boss Hoeneß: Wechselverbot für Lewandowski und Alaba

Das Interesse von Manchester United an Robert Lewandowski ist bereits länger bekannt, nach Informationen des kicker sollen nun auch Chelsea und Paris St. Germain am Polen interessiert sein. Bayern-Präsident Uli Hoeneß hat allerdings bereits klargestellt, dass ein Wechsel nicht zustande kommen wird. In der Donnerstagsausgabe des kicker sagte er: "Wir werden der Fußballwelt beweisen, dass der Verein noch immer der Stärkere ist."

Dieser Satz dürfte ebenso für Linksverteidiger David Alaba gelten. Der Österreicher steht angeblich beim FC Barcelona auf der Liste, besitzt bei den Bayern aber - genau wie Lewandowski - einen Vertrag bis 2021.

FCB: Rudy gibt Stuttgart einen Korb

Auch Sebastian Rudy wurden in den letzten Wochen Wechselabsichten nachgesagt. Nach einem verheißungsvollen Start in die Saison, kam der 28-Jährige unter Jupp Heynckes in der Rückrunde nicht mehr wie gewünscht zum Zug. Um mehr Spielpraxis zu bekommen wurde immer wieder über einen Wechsel zu seinem Ex-Verein VfB Stuttgart spekuliert, dem hat Rudy nun aber einen Riegel vorgeschoben. Auf die Frage, ob er in der kommenden Saison noch bei den Bayern spielen wird, antwortete er gegenüber BILD: "Ich hoffe es doch."

Mit einer Entscheidung sei in den kommenden Tagen ohnehin nicht zu rechnen. Rudy: "Es haben ab und zu immer mal Vereine Interesse. Da konzentriere ich mich aber nicht drauf. Jetzt kommt erst mal die WM-Vorbereitung bei der Nationalmannschaft."

FCB-Talent Dorsch wechselt zu Heidenheim

Die zweite Mannschaft des FC Bayern München muss ab der kommenden Saison auf ihren Kapitän Niklas Dorsch verzichten. Der 20-jährige Mittelfeldspieler, der bei seinem Bundesliga-Debüt gegen Frankfurt direkt traf, wechselt ablösefrei in die 2. Liga zum 1. FC Heidenheim. "Wir sind sehr froh darüber, dass sich Niklas trotz einiger anderer Möglichkeiten für den FCH entschieden hat", freute sich Heidenheims Vorstandschef Holger Sanwald. In Heidenheim erhält Dorsch einen Vertrag bis 2021.

Wegen Pyrotechnik: DFB ermittelt gegen FCB-Fans

Am Rande des DFB-Pokalfinals zwischen den Bayern und Frankfurt fielen beide Fanlager negativ durch Pyro-Shows und geschmacklose Plakate auf. Gegenüber dem SID bestätigte der DFB, dass der Kontrollausschuss des DFBs gegen beide Fan-Lager ermittle.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung