Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte - Miroslav Klose wird U17-Trainer beim FCB

Von SPOX
Miroslav Klose kehrt zum FC Bayern zurück.
© getty

Kenedy vom FC Chelsea steht offenbar auf der Liste des FC Bayern. Gehen könnte allerdings Verteidiger Juan Bernat. Ottmar Hitzfeld übt Kritik an Robert Lewandowski und lobt Jupp Heynckes. Und: Miroslav Klose kehrt zum FCB zurück. Hier gibt es alle Neuigkeiten und Gerüchte rund um den FC Bayern München.

FC Bayern: Miroslav Klose wird U17-Trainer

Wie der FC Bayern am Freitag per Pressemitteilung bekanntgab, erhält Miroslav Klose ab Sommer einen Zweijahresvertrag für das Traineramt der U17.

"Es ist unsere Philosophie, verdiente und erfolgreiche Spieler an den Klub zu binden. Daher bin ich sehr froh, dass Miro Klose seinen immensen Erfahrungsschatz an unsere Nachwuchstalente weitergeben und uns bei deren Ausbildung als Trainer künftig helfen wird", begründet Sportdirektor Hasan Salihamidzic die Entscheidung.

Bei den Münchnern kehren aktuell einige ehemalige Spieler zurück - unter anderem auch Niko Kovac als Nachfolger von Jupp Heynckes.

Miroslav Kloses Bilanz bei den Bayern

Jahre aktiv beim FC BayernSpieleTore
2007 - 20119824

FCB stattet Franck Evina mit Profivertrag aus

Franck Evina, in dieser Saison schon in der Bundesliga zum Einsatz gekommen, hat seine Chefs offenbar überzeugt und erhält als Belohnung einen Profivertrag bis 20221.

Chelseas Kenedy auf der Liste des FC Bayern?

Der kicker bringt Kenedy und den FC Bayern München in Verbindung. Der 22-Jährige hat noch einen Vertrag bis 2020 bei den Blues, war aber zuletzt an Newcastle United ausgeliehen. Dort konnte er in der Rückrunde viele Einsätze verbuchen und sich weiterentwickeln, nachdem er 2015 nach Europa kam.

Kenedy kann auf der linken Seite flexibel eingesetzt werden, er ist als offensiver Flügelspieler ebenso eingespielt wie als Außenverteidiger. Bei den Bayern würde er wohl als Backup für David Alaba, Kingsley Coman oder Franck Ribery agieren können. Klar ist allerdings, dass ihm Erfahrung auf höchstem Niveau fehlt.

In der laufenden Saison musste Routinier Rafinha oftmals auf der linken Seite aushelfen. Der Brasilianer hat seinen Vertrag bislang nicht verlängert, Kenedy könnte somit eine wichtige Rolle in der zweiten Reihe beim FC Bayern spielen. Bereits im April hatte Sky Sports ein Interesse des FC Bayern am zweifachen Nationalspieler vermeldet.

Kenedy: Die Leistungsdaten in dieser Saison

WettbewerbSpieleTore
Premier League132
League Cup31
FA Cup2-

Juan Bernat wohl vor Abschied vom FC Bayern

Passend zu den Gerüchten rund um Kenedy berichtet der kicker zudem von einem bevorstehenden Abschied von Juan Bernat. Der 25-jährige Linksverteidiger kam in der laufenden Saison nur in zwölf Spielen zum Einsatz und plagte sich immer wieder mit verschiedenen Verletzungen herum.

Ein Neustart ist für den Spanier wohl das erklärte Ziel. Er wurde zuletzt mit Galatasaray und Atletico Madrid in Verbindung gebracht, zumal Bernats Vertrag im Sommer 2019 ausläuft und eine Verlängerung derzeit mehr als unwahrscheinlich scheint. Pep Guardiola hatte seinen Landsmann 2014 zum FC Bayern geholt.

Bernat ist - wie Kenedy - auf der linken Seite flexibel einsetzbar. Somit würde der FC Bayern mit dem Brasilianer einen ähnlichen Backup erhalten, der zudem drei Jahre jünger ist.

Hitzfeld "erschrocken" von Robert Lewandowski

Ottmar Hitzfeld hat klare Kritik am verweigerten Handschlag von Robert Lewandowski mit Trainer Jupp Heynckes geübt. Der ehemalige Trainer des FC Bayern München ist "erschrocken" ob des Verhaltens des Polen, sagte er bei Sport1. Hier geht's zur ausführlichen News.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung