Fussball

FC Bayern München - News und Gerüchte: Thiago spricht über unklare Zukunft beim FCB

Von SPOX
Thiago vom FC Bayern München hat noch keine Klarheit über seine Zukunft
© getty

Thiago vermeidet ein klares Bekenntnis zum FC Bayern München. Auch David Alaba wird mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht. Die Bayern lassen derweil Jann-Fiete Arp zappeln. Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um den FCB.

Thiago beim FC Bayern: "Habe verlängert, aber..."

Mittelfeldspieler Thiago hat mit MundoDeportivo über seine Zukunft gesprochen. Diese liegt laut des letzten Berichts des kickers nicht unbedingt in München. Der Spanier führt aber an: "Ich bin Spieler des FC Bayern." Eine Rückkehr zum FC Barcelona sei derzeit kein Thema für den 27-Jährigen.

Ein klares Bekenntnis wollte Thiago allerdings auch nicht abgeben: "Ich habe meinen Vertrag beim FC Bayern im letzten Jahr verlängert, aber es ist kompliziert. Der Fußball ist sehr schwierig." Derzeit, so der Kreativspieler, würde er sich keine Gedanken über seine Zukunft machen, sondern sich voll auf die WM fokussieren.

Die Saison beim FC Bayern verlief nicht zur vollen Zufriedenheit für Thiago: "Viele Mannschaften auf dieser Welt haben nicht die Chance, ihre Liga zu gewinnen. Ganz besonders so eine starke Liga wie die Bundesliga. Aber wird sind auf unserem Niveau sehr anspruchsvoll und Bayern gibt sich nicht nur mit dem Liga-Titel zufrieden."

Thiago kam im Sommer 2013 auf den ausdrücklichen Wunsch von Pep Guardiola nach München. Der Spanier konnte seine Leistungen nie auf höchstem Niveau stabilisieren, wenngleich er einige Hochzeiten erlebte. Im April 2017 verlängerte er seinen Vertrag bis Juni 2021.

Thiagos Leistungsdaten beim FC Bayern

WettbewerbEinsätzeMinutenToreVorlagen
Bundesliga9610.9121215
DFB-Pokal362.79388
Champions League161.23843

FCB-Gerücht: Barca interessiert an Alaba?

Dem kicker zufolge hat der FC Barcelona einmal mehr konkretes Interesse an Alaba. Der Linksverteidiger des FC Bayern wird seit Jahren mit den Katalanen in Verbindung gebracht, ein Transfer wurde bisher aber nie konkret. Der spanische Meister setzt derzeit auf Jordi Alba und Lucas Digne.

Handlungsbedarf besteht somit nicht unbedingt in Barcelona. Vielmehr könnte der vielseitige Alaba verschiedene Rollen übernehmen, spielte er doch auch schon als Innenverteidiger, Achter und linker Flügelspieler. Der Österreicher hatte bereits mehrfach geäußert, sich selbst auf lange Frist im zentralen Mittelfeld zu sehen.

Dort scheint beim FC Bayern allerdings kein Platz. Gerade das Zentrum ist beim deutschen Meister massiv gefüllt. Mit Leon Goretzka kommt im Sommer ein weiterer Spieler hinzu, James Rodriguez von Real Madrid soll wohl fest verpflichtet werden. Da Alaba noch einen Vertrag bis 2021 hat, ist allerdings trotz aller Gerüchte nicht mit einem Abgang zu rechnen.

Müller: Team ist der Star beim FC Bayern

Thomas Müller vom FC Bayern misst dem Ballon d'Or keine große Bedeutung zu. Auf Nachfrage des Mirror erklärte er: "Wenn man einen Titel mit der Mannschaft gewinnt, ist es viel intensiver. Das ist in meinen Augen wichtiger." Gleichwohl hat der Nationalspieler doch einen Favorit für die diesjährige Vergabe.

Mohamed Salah vom FC Liverpool hat es Müller angetan: "Die ganze Welt hofft auf einen neuen Gewinner des Ballon d'Or. Leo Messi und Ronaldo sind außergewöhnlich, aber die Leistungen von Salah waren in dieser Saison genau so außergewöhnlich. Ich glaube, er hat eine gute Chance."

Dabei hat Müller vor allem eine Vermutung: "Wenn Liverpool die Champions League gewinnt, ist er ein heißer Kandidat." Aber auch schon jetzt habe der Ägypter eine "sehr beeindruckende" Saison gespielt.

Thomas Müller und Mohamed Salah im Vergleich

Saison 17/18Thomas MüllerMohamed Salah
Einsätze4551
Tore1544
Vorlagen1816
Minuten3.1254.089

FCB lässt HSV-Talent Arp zappeln

Sturm-Talent Jann-Fiete Arp hat das Interesse des FC Bayern München geweckt. Der Spieler des Hamburger SV wurde zuletzt immer wieder in Verbindung mit dem Rekordmeister gebracht. Die Bild berichtet nun allerdings, dass die Münchner bislang kein konkretes Angebot abgegeben haben.

Spieler und Klub sollen kurz vor einer Einigung stehen, der Zeitpunkt des Wechsels ist allerdings nicht klar. Sollte der FCB noch ein Jahr warten wollen, um Arp 2019 ablösefrei zu verpflichten, könnte seiner Karriere entscheidend geschadet werden. Der HSV plant wohl damit, Arp bei einem Verbleib ohne Verlängerung fallen zu lassen.

Demnach würden die Hanseaten sich anschließend von Arp distanzieren und andere junge Spieler in den Kader einbauen. Für den 18-Jährigen würde das einen herben Rückschlag im Laufe seiner Entwicklung bedeuten. Gut möglich, dass der FC Bayern den Transfer einfädelt und Arp anschließend verleiht.

FC Bayern wieder Deutscher Meister: Die Titelträger der letzten Jahre

SaisonMeister
2017/18FC Bayern München
2016/17FC Bayern München
2015/16FC Bayern München
2014/15FC Bayern München
2013/14FC Bayern München
2012/13FC Bayern M+nchen
2011/12Borussia Dortmund
2010/11Borussia Dortmund
2009/10FC Bayern München
2008/09VfL Wolfsburg
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung