FC Bayern München, News und Gerüchte: Wird Renato Sanches erneut verliehen?

Von SPOX
Montag, 28.05.2018 | 18:09 Uhr
Renato Sanches spielte zuletzt per Leihe bei Swansea.
© getty

Renato Sanches könnte offenbar auch in der neuen Saison verliehen werden. Nachdem Jupp Heynckes den FC Bayern am Ende der Saison verlässt, wird auch sein Co-Trainer Peter Hermann sein Amt bei den Münchnern niederlegen. Außerdem sind offenbar sowohl die Bayern als auch RB Leipzig an einem Talent dran. Hier gibt es die neuesten News und Gerüchte rund um den FCB.

FC Bayern: Renato Sanches per Leihe zu Benfica?

Wie die portugiesische Sportzeitung A Bola berichtet, verhandelt der FC Bayern mit Benfica über eine einjährige Leihe von Renato Sanches. Zuvor hatte Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge betont, dass der Mittelfeldspieler nach einer durchwachsenen Saison in der Premier League zunächst in München bleibe, um vom neuen Trainer Niko Kovac aufgebaut zu werden.

Sanches steht in München bis 2021 unter Vertrag, soll jedoch den Wunsch geäußert haben, nach Lissabon zurückkehren zu dürfen, um mit regelmäßigen Einsätzen seine Karriere wieder zu beleben.

Der 20-Jährige war im Sommer 2016 für 35 Millionen Euro in die Bundesliga gewechselt, ein Jahr später ging es leihweise weiter zu Swansea City in Englands Beletage. Dort konnte sich Sanches jedoch nicht durchsetzen.

Bayern-News: Hermann verlässt den FCB

Peter Hermann, der in der vergangenen Saison unter Jupp Heynckes als Co-Trainer arbeitete, wird den FC Bayern verlassen und seine Karriere auf der Trainerbank beenden.

"Ich gehe nach Hause und in Rente", wird Hermann vom kicker zitiert. Der 66-Jährige weiter: "Seit drei Jahren bin ich dabei, aufzuhören." Demnach sei ihm die Entscheidung schwergefallen, "aber jetzt ist erst einmal Pause.".

"Ich wollte nicht bei Bayern aussteigen und anderswo anfangen", sagte Hermann, der eine Rückkehr allerdings nicht kategorisch ausschließt. "Man sollte nie Nie sagen."

FC Bayern: Gerüchte um Kenedy

Wie die Bild berichtet, hat der FC Bayern Kenedy im Blick. Der 22-jährige Brasilianer steht bis 2020 beim FC Chelsea unter Vertrag und war zuletzt an Newcastle ausgeliehen.

Kenedy kommt vornehmlich auf dem linken Flügel zum Einsatz. Angeblich sind aber nicht nur die Bayern auf Kenedy aufmerksam geworden. Neben PSG soll vor allem RB Leipzig an dem Spieler interessiert sein. Demnach soll RB Leipzig Kenedy als möglichen Nachfolger für Emil Forsberg auserkoren haben. Kenedy wäre wohl für eine Ablöse von 17 bis 20 Millionen Euro zu haben.

FCB: Gerüchte um Kenedy - Die Statistiken des Brasilianers

WettbewerbSpieleToreVorlagen
Premier League1322
FA Cup2-1
EFL Cup311

FC Bayern München an Gareth Bale interessiert?

Angeblich könnte sich Gareth Bale von Real Madrid vorstellen, zum FC Bayern zu wechseln. Das berichtet der Telegraph und beruft sich auf Quellen aus dem Umfeld des 28-jährigen Walisers.

Nach dem Champions-League-Finale, in dem Bale doppelt traf, hatte er sich nachdenklich über seine Zukunft geäußert. Hier geht's zur ausführlichen News.

Gareth Bales Statistiken bei Real Madrid 2017/18

WettbewerbSpieleToreVorlagen
Primera Division26164
Champions League732
Copa del Rey211
FIFA Klub-WM21-

Niklas Süle ist zuversichtlich für die WM in Russland

Niklas Süle sprach in einem Interview mit Sport1 über die anstehende Entscheidung des Nationaltrainers über den endgültigen Kader für die Weltmeisterschaft.

Auf die Frage, ob Süle sich in der Nationalmannschaft, wie bei den Bayern, als Stellvertreter sehe, antwortete er: "Auf meiner Position sind wir bei der Nationalmannschaft wirklich gut besetzt: Matthias Ginter, Antonio Rüdiger, Jonathan Tah - da hat der Trainer die Qual der Wahl, wen er vorne sieht. Hinter mir liegt ein sehr gutes Jahr, in dem ich meine eigenen Erwartungen übertroffen habe. Selbst als alle Spieler fit waren, habe ich gespielt."

Ob die Leistung für das WM-Ticket reicht, wird Joachim Löw am 4. Juni bekannt geben. Süle selbst sagt dazu: "Also, um jetzt nicht mit einer diplomatischen Antwort auszuweichen: Natürlich gehe ich davon aus, dass ich in Russland dabei bin. Trotzdem bin ich mir völlig bewusst darüber, dass wir sehr viele starke Spieler auf dieser Position haben. Am Ende entscheidet der Trainer, das respektieren alle Spieler im Team."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung