FC Bayern München - News und Gerüchte: Kwasi Wriedt für Ghana nominiert

Von SPOX
Mittwoch, 09.05.2018 | 11:02 Uhr
Kwasi Wriedt wurde erstmals für die ghanaische Nationalmannschaft nominiert.
© getty
Advertisement
NBA
Di22.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Superliga
Live
Midtjylland -
Horsens
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Stürmer Kwasi Wriedt ist erstmals für die ghanaische Nationalmannschaft nominiert worden. Der FC Bayern ist offenbar an einem niederländischen Innenverteidiger dran. Hier gibt es alle Neuigkeiten und Gerüchte rund um den FC Bayern München.

Bayern-Talent Kwasi Wriedt für Ghana nominiert

Kwasi Wriedt aus der zweiten Mannschaft des FC Bayern München wurde erstmals für die Nationalmannschaft von Ghana nominiert. Die Nominierung betrifft die kommenden beiden Länderspiele in Japan (30. Mai) und Island (07. Juni).

"Vor knapp zwei Wochen hat mich Nationaltrainer Kwesi Appiah erstmals kontaktiert, mir von seinem Plan erzählt. Ghana soll einen neuen Stil mit jüngeren Spielern bekommen. Davon soll ich Teil sein", erklärte der 23-jährige Wriedt gegenüber der Bild-Zeitung.

"Im ersten Moment war ich sprachlos. Ich bin sehr froh darüber, für das Heimatland meiner Eltern spielen zu dürfen. Damit mache ich meine Familie und auch meine Freunde stolz. Das ist das i-Tüpfelchen eines aufregenden Jahres", erzählte der Angreifer.

Wriedt kam im Sommer vom VfL Osnabrück zu Bayerns Reserve und bestritt bereits zwei Spiele für die Profis.

Kwasi Wriedts Leistungsdaten in dieser Saison

WettbewerbSpieleTore
Regionalliga Bayern2719
Bundesliga1-
DFB-Pokal1-

Gerücht: FC Bayern an Matthijs de Ligt von Ajax Amsterdam dran

Der FC Bayern München ist offenbar darum bemüht Matthijs de Ligt von Ajax Amsterdam zu verpflichten. Laut telesport ist de Ligt gewillt seinen aktuellen Verein zu verlassen.

Der 18-jährige Innenverteidiger besitzt jedoch noch einen Vertrag bis 2021 und Ajax-Trainer Erik ten Hag möchte ihn nicht ziehen lassen.

Neben dem FC Bayern buhlen offenbar auch Tottenham, Manchester City und der FC Barcelona um die Dienste des Niederländers.

Meritan Shabani unterschreibt Profivertrag beim FC Bayern

Der FC Bayern hat ein Nachwuchstalent an sich gebunden. U19-Spieler Shabani unterschrieb einen Profivertrag bis 2020. Der offensive Mittelfeldspieler kickt schon seit rund zwölf Jahren beim FCB. Beim 4:1-Sieg gegen Frankfurt Ende April kam er zu seinem Debüt in der Bundesliga.

"Meritan ist ein hochveranlagter und vielversprechender Spieler, der sämtliche Jugendmannschaften bei uns durchlaufen hat. Wir sind glücklich, ihn langfristig an den Klub gebunden zu haben", so Sportdirektor Hasan Salihamidzic. "Sein Potenzial hat er schon auf höchstem Niveau bei uns im Profitraining und im Ligaspiel gegen Frankfurt unter Beweis gestellt."

Auch den Youngster freut's: "Der FC Bayern ist mein Verein. Dass ich jetzt diese Chance erhalte, freut mich unglaublich! Ich will in den kommenden Jahren weiter an mir arbeiten und viel lernen."

Kingsley Coman auf dem Weg der Besserung

Über zwei Monate nach seinem Syndesmoseriss absolvierte Kingsley Coman am Mittwoch mit Aufwärm- und Passübungen wieder Teile des Mannschaftstrainings. Zudem absolvierte der Franzose Sprints auf dem Reha-Hügel.

David Alaba deutet Verbleib beim FC Bayern München an

David Alaba hat seinen Verbleib beim FC Bayern angedeutet. Gegenüber der Sport Bild meinte er zu der Niederlage gegen Real Madrid: "Wir werden wieder aufstehen. Nächste Saison wollen wir gemeinsam in der Champions League wieder angreifen."

Zuletzt gab es immer wieder Spekulationen um einen Weggang Alabas. Auch er selbst ließ seine Zukunft zuletzt offen. Die jüngsten Aussagen legen nun nahe, dass er sich als Teil des Bayern-Kaders für die nächste Saison sieht.

Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt behandelt Bayern-Leihgabe Serge Gnabry

Serge Gnabry wird bereits jetzt von Bayerns Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt behandelt. Gnabry laboriert an einem Muskelbündelriss und wird auch im letzten Saisonspiel fehlen.

Damit es im Hinblick auf die nächste Saison keine Umstellungen in der ärztlichen Betreuung geben müsse, sei Müller-Wohlfahrt bereits jetzt verantwortlich, berichtet die Sport Bild. Dies sei so mit dem Ärzteteam der TSG Hoffenheim angesprochen.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung