FC Bayern München: Olaf Thon sieht Niko Kovac als ideale Lösung

Von SPOX
Freitag, 13.04.2018 | 08:45 Uhr
Olaf Thon sieht Niko Kovac als die ideale Lösung für den Trainerposten beim FC Bayern.
© getty
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
Serie A
Live
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Live
Everton -
Newcastle
Primera División
Live
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
Live
FC Porto -
Setubal
Championship
Derby County -
Cardiff
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
Ligue 1
Caen -
Toulouse
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Olaf Thon sieht in Niko Kovac die optimale Lösung für die Nachfolge von Jupp Heynckes beim FC Bayern München. Vor allem in seiner Vergangenheit als Spieler bei den Münchnern sieht Thon einen großen Vorteil für den Kroaten.

"Jetzt übernimmt ein junger Mann, der neue Dinge und neue Ideen mit einbringen wird, gemeinsam mit Salihamidzic. Bayern geht damit den richtigen Weg: auf die Jugend zu setzen und sich zu öffnen für das Neue", sagte Thon bei Sport1.

Der TV-Experte macht sich keine Sorgen um eine etwaige Unerfahrenheit des Kroaten: "Der Fußball entwickelt sich rasant weiter. Da kann man nicht nur auf Trainer setzen, die irgendwann mal die Champions League erreicht haben. Ancelotti lässt grüßen."

Thon: Kovacs Bayern-Vergangenheit ein Vorteil

Thon sieht obendrein eine Stärke Kovacs darin, dass der aktuelle Frankfurt-Trainer den FC Bayern aus Spielerzeiten kennt. Er wisse um die besondere Kader-Situation der Bayern: "Kovac hat die Erfahrung als Spieler bereits mitgemacht, dass man als Star nicht immer spielt."

Ähnliches komme nun auf Franck Ribery und Arjen Robben zu, dies den beiden Flügelspielern zu vermitteln stelle laut Thon eine große Herausforderung dar. Darüber hinaus geht Thon gar eine interessante Wette ein: Thomas Tuchel werde nicht so lange bei PSG bleiben wie Kovac beim FC Bayern.

Thon: Tuchel wird Bayern-Absage bereuen

Der ehemalige Trainer des BVB hatte den FC Bayern abgesagt. "Mein Gefühl sagt mir, dass Tuchel das bereuen wird. Beim FC Bayern die Möglichkeit zu haben, eine neue Ära einzuläuten und zu prägen, an die bisherigen Erfolge anzuknüpfen, das Triple anzugehen, ist ein Traum", sagte Thon.

Er meinte: "Ich wünsche Thomas Tuchel selbstverständlich auch das Beste, aber die Konstellation in Paris ist nicht so wie beim FC Bayern, wo der Präsident sagt, wir wollen eine Familie werden. Da geht es weniger um Liebe oder das Herz, sondern nur um zählbaren Erfolg."

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung