Fussball

FC Bayern: News, Gerüchte und Personalsorgen rund um den FCB nach dem Sieg in Sevilla

Von SPOX
Mittwoch, 04.04.2018 | 10:29 Uhr
Arturo Vidal wurde nach 36 Minuten gegen Sevilla ausgewechselt.

Arturo Vidal ist beim 2:1-Auswärtssieg gegen den FC Sevilla in der Champions League erneut angeschlagen. Auch Juan Bernat bereitet dem FC Bayern München Sorgen. Die Stimmung vor dem Auswärtsspiel beim FC Augsburg ist dennoch gut.

Arturo Vidal nach Sevilla-Spiel angeschlagen

Vidal, der bereits am vergangenen Wochenende gegen den BVB wegen Knieproblemen pausieren musste, stand gegen Sevilla in der Startelf. Nach 36 Minuten war allerdings Schluss für den Chilenen. Erneut schmerzte das Knie. Für ihn kam James Rodriguez in die Partie, der direkt das 1:1 der Münchner einleitete.

Trotz der erneut drohenden Zwangspause für Vidal sieht Teamkollege Thomas Müller die Lage gelassen. "Das ist unser Vorteil, dass wir auch noch super Spieler draußen hatten. Im Mittelfeld haben wir ohnehin keine Personalsorgen", sagte Müller im Anschluss an die Partie in der Mixed Zone des Estadio Ramon Sanchez Pizjuan.

Juan Bernat mit Fleischwunde über dem Knöchel

Auch Bernat, der gegen Sevilla nicht seinen besten Tag erwischte, musste in der Halbzeit verletzt runter. Laut Klub-Homepage zog sich der Spanier eine tiefe Fleischwunde über dem Knöchel zu. Er wurde nach 45 Minuten durch Rafinha ersetzt, der für seinen Auftritt Lob von seinem Trainer bekam.

"Rafinha hat das sehr gut gemacht. Wir hatten mehr Sicherheit und mehr Ballbesitz in der zweiten Halbzeit", sagte Jupp Heynckes auf der Pressekonferenz.

Der gesetzte Linksverteidiger David Alaba setzte aufgrund eines gereizten Nerves im Rücken aus.

Bayern-Spieler schwärmen von Teamkollegen Franck Ribery

  • Sven Ulreich: "Frankie ist natürlich ein klasse Kicker. Er tut der Mannschaft unendlich gut. Wenn er seine Läufe und seine Dribblings ansetzt, ist das brutal wichtig für uns - und das mit seinen 35 Jahren. Er ist auf jeden Fall noch fit und kann in solchen Spielen den Unterschied machen."
  • Thomas Müller: "Er hat alles reingehauen, was er hatte. Er ist ein aktiver Spieler, der immer wieder den Ball haben will. Wir profitieren von seinen kreativen Momenten. Er ist einer unserer Ausgangsspieler, wenn es in Richtung Offensive geht. Deswegen ist er unabhängig von den Torbeteiligungen immer noch ein ganz wichtiger Mann."
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung