FC Bayern News: FCB und BVB kämpfen angeblich um Hasenhüttl

Von SPOX
Dienstag, 27.03.2018 | 11:07 Uhr
Ralph Hasenhüttl soll schnell ins Visier der Bayern-Trainersuche rücken.

Die Trainersuche in München spitzt sich zu: Joachim Löw erteilt dem FC Bayern medial eine klare Absage, Leipzig-Coach Ralph Hasenhüttl dagegen könnte zur obersten Priorität werden. Dabei muss sich der FCB aber möglicherweise mit dem BVB als Konkurrent auseinander setzen. Indes gibt es positive Nachrichten von Manuel Neuer, der sein Rasen-Comeback gibt.

FC Bayern: Ralph Hasenhüttl als neuer Trainer?

Die Trainersuche beim FC Bayern zieht sich nach wie vor hin, die Münchner scheinen sich bislang intern auf keine echte Lösung festlegen zu können. Das macht auch das Profil für mögliche Kandidaten schwierig, Berichten zufolge soll das zögerliche Vorgehen des Rekordmeisters die Münchner bereits eine Verpflichtung von Thomas Tuchel gekostet haben.

Die Bild bringt jetzt einen weiteren Kandidaten ins Spiel: Die Münchner sollen Leipzigs Ralph Hasenhüttl ins Visier genommen haben. Dazu passt ein Zitat von Bayern-Boss Uli Hoeneß aus dem Dezember 2016: "Wenn ich irgendwann einmal einen deutschsprachigen Trainer suchen sollte, gehört er mit Sicherheit zu den drei Kandidaten, über die man nachdenken muss."

Hasenhüttl bringt zwar Stallgeruch mit, der Österreicher spielte von 2002 bis 2004 für die Münchner Amateure. Allerdings ist der FC Bayern im Werben um den RB-Coach wohl nicht alleine: Hasenhüttl soll laut der Bild auch bei Borussia Dortmund weit oben auf der Wunschliste stehen, BVB-Boss Hans-Joachim Watzke versteht sich sehr gut mit dem 50-Jährigen.

Manuel Neuer gibt Comeback auf dem Rasen

Gute Nachrichten gab es am Dienstagvormittag aus München: An seinem 32. Geburtstag trainierte Torwart Manuel Neuer zum ersten Mal nach über einem halben Jahr wieder auf Rasen. Der Nationaltorwart hatte einen Mittelfußbruch erlitten und arbeitet seither an seinem Comeback.

"Es gab keine Reaktion vom Fuß, der rechte und der linke Fuß fühlen sich gleich an", vermeldete Neuer anschließend beim klubeigenen FCBTV. "Das war ein wichtiger Schritt für mich."

FC Bayern: Joachim Löw erteilt klare Absage

Indes scheint nach Tuchel ein weiterer möglicher Trainerkandidat für den FC Bayern auch schon wieder vom Tisch: DFB-Coach Joachim Löw stellte in einem ZDF-Interview klar, dass ein Wechsel zum FCB nach der WM "überhaupt kein Thema" sei.

Weiter führte Löw, dessen Vertrag beim DFB noch bis 2020 läuft, aus, dass die WM für ihn im Mittelpunkt steht und er "andere Sorgen als die Bayern" habe.

Joachim Löws Bilanz als Cheftrainer:

TeamZeitraumSiegeUnentschiedenNiederlagen
Deutsche Nationalmannschaftseit 12.7.20061072923
Austria Wien01.07.2003 - 24.03.20041588
FC Tirol10.10.2001 - 30.06.20021159
Karlsruher SC25.10.1999 - 19.04.20001710
Fenerbahce01.07.1998 - 30.06.1999512
VfB Stuttgart21.98.1996 - 30.06.1998431723

Lucien Favre zum FCB? Nizza nennt Preis

Neben Hasenhüttl, Löw und Tuchel kursiert noch ein weiterer Trainer im Zusammenhang mit dem FC Bayern: Ex-Gladbach-Coach Lucien Favre soll ein Kandidat sein - doch wie bei Hasenhüttl soll auch hier der BVB ein Konkurrent sein.

Aktuell allerdings steht Favre noch bei OGC Nizza unter Vertrag, der Kontrakt des Schweizers läuft noch bis 2019. Nizza hat sich in jedem Fall schon einmal abgesichert: Laut France Football habe der Klub Favre darüber in Kenntnis gesetzt, dass er bei einem entsprechenden Angebot gehen darf.

Diese Offerte müsste sich Informationen der Zeitung zufolge auf drei Millionen Euro belaufen.

Lucien Favres bisherige Trainerstationen

AmtszeitVereinPunkteschnitt
1.07.1992 - 30.06.1995FC Echallens-
1.12.1996 - 30.06.2000Yverdon-Sport1,21
1.07.2000 - 30.06.2002Servette FC1,57
1.07.2003 - 30.06.2007FC Zürich1,85
1.07.2007 - 28.09.2009Hertha BSC1,48
14.02.2011 - 20.09.2015Borussia Mönchengladbach1,65
01.07.2016 - ?OGC Nizza1,54
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung