Bayerns Jupp Heynckes lässt Hintertür offen: "Nie gesagt, dass ich am 30. Juni aufhöre"

SID
Freitag, 09.03.2018 | 14:00 Uhr
Trainer Jupp Heynckes bleibt womöglich noch länger beim FC Bayern.
Advertisement
NBA
Do24.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Trainer Jupp Heynckes lässt sich beim deutschen Rekordmeister Bayern München für die kommende Saison wieder eine Hintertür offen. "Ich habe nie gesagt, dass ich am 30. Juni definitiv aufhöre. Haben Sie das von mir einmal gehört? Nein!", sagte der 72-Jährige am Freitag während der Pressekonferenz vor dem Bundesligaspiel gegen den Hamburger SV (Samstag, 15.30 Uhr im LIVETICKER).

Heynckes hatte trotz des Werbens besonders seitens des Präsidenten Uli Hoeneß mehrfach klar den Eindruck erweckt, nicht für eine weitere Saison zur Verfügung zu stehen. Am Freitag zeigte er sich genervt: "Es geht nur darum. Ich hätte gerne, dass die Medien mal über Fußball schreiben. Das Wichtige für Sie ist nur: Wer ist der Trainer in der neuen Saison? Mein Gott!"

Der tz hatte er in einem Interview gesagt: "Ich habe von einem möglichen Nachfolger gesprochen, nicht von einem Zeitpunkt der Nachfolge." Zuletzt hat Heynckes mehrmals Thomas Tuchel gelobt, der als Nachfolgekandidat Nummer eins gilt. Heynckes hatte das Amt nach der Trennung von Carlo Ancelotti mit der Maßgabe übernommen, es bis zum Saisonende auszuüben.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung