Fussball

News und Gerüchte zum FCB: Real Madrid dementiert Kontakt mit Lewandowski

Von SPOX
Samstag, 17.03.2018 | 18:17 Uhr
Robert Lewandowski wird mit einem Wechsel zu Real Madrid in Verbindung gebracht.

Die Gerüchte um Robert Lewandowski und Real Madrid reißen nicht ab. Doch an einer angeblichen Einigung zwischen beiden Parteien ist offenbar nichts dran. Das soll Madrids Präsident Florentino Perez Karl-Heinz Rummenigge in einer Nachricht versichert haben. Hier findet ihr alle News und Gerüchte rund um den FC Bayern München.

Kein Wechsel von Robert Lewandowski zu Real Madrid

Robert Lewandowski zu Real Madrid? Die Gerüchte reißen auf jeden Fall nicht ab. Am Samstag meldete die katalanische Zeitung Mundo Deportivo , dass sich Lewandowskis neuer Berater Pini Zahavi mit den Königlichen auf einen Wechsel seines Klienten zur neuen Saison geeinigt haben soll.

Laut Münchner Merkur ist diese Meldung aber nur eine weitere Ente. Madrids Präsident Florentino Perez soll Karl-Heinz Rummenigge sogar eine Nachricht geschickt haben, in der er seinem Kollegen versicherte, dass es kein Treffen und keine Einigung zwischen Real und Lewandowski gegeben habe.

Seit dem Berater-Wechsel des polnischen Torjägers haben die Spekulationen um seine Zukunft wieder neue Fahrt aufgenommen. Jupp Heynckes hatte zuletzt aber wiederholt bekräftigt, dass der FC Bayern "kein Verkäuferverein sei" und einem Abgang Lewandowskis einen Riegel vorgeschoben.

Lewandowskis Bilanz beim FC Bayern

WettbewerbSpieleToreAssists
Bundesliga12010020
Champions League40289
DFB-Pokal19134
DFL-Supercup411

Mögliche Meisterfeier in Leipzig ohne Robben und und Thiago

Mit einem Sieg in der abschließenden Partie des 27. Spieltags bei RB Leipzig könnte sich der FC Bayern vorzeitig die sechste Meisterschaft in Folge sichern.

Voraussetzung dafür wäre neben einem eigenen Münchner Sieg, dass Schalke (in Wolfsburg) und der BVB (gegen Hannover) ihre Partien nicht gewinnen.

Beim Gastspiel in Leipzig werden den Münchnern auf jeden Fall Arjen Robben, Thiago und Corentin Tolisso nicht zur Verfügung stehen, wie Jupp Heynckes auf der Presskonferenz verriet. Darüber hinaus fallen auch Manuel Neuer und Kingsley Coman weiterhin aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung