Fussball

FC-Bayern-News: Spieler wollten Thomas Tuchel offenbar nicht

Von SPOX
Thomas Tuchel gewann mit dem BVB den DFB-Pokal 2017.

Angeblich wollte ein Großteil der Spieler des FC Bayern München nicht mit Thomas Tuchel zusammenarbeiten. Der wollte aber offenbar unbedingt nach München. Und der Berater von Jürgen Klopp spricht auch noch über das Trainer-Thema beim Rekordmeister. Die wichtigsten FCB-News des Tages im Überblick.

Bayern-Spieler wollten Thomas Tuchel offenbar nicht

Der FC Bayern wollte Thomas Tuchel und der hätte wohl auch gewollt, wenn man sich dort etwas zügiger bewegt hätte. Nun kam alles anders und das scheint offenbar ein Umstand, den die Spieler des FC Bayern nicht bedauerlich finden.

Wie nämlich die Bild berichtet, soll ein Großteil der FCB-Mannschaft gegen eine Zusammenarbeit mit Tuchel gewesen sein. Dabei nennt das Blatt die üblichen Stichworte als Gründe: Tuchels akribische Art und sein Fokus auf eine strikte Ernährung.

Genannt wird unter anderem Mats Hummels, der mit Tuchel schon beim BVB nicht klar kam. Auch Arjen Robben und Franck Ribery dürften nicht traurig sein, denn unter Tuchel wäre ihre ohnehin schon unsichere Zukunft beim FC Bayern nicht sicherer geworden.

Wollte Thomas Tuchel unbedingt zum FC Bayern?

Viele Varianten rund um Tuchel und den FC Bayern fehlen nicht mehr in der bisherigen Berichterstattung. Wie die Sport Bild wissen will, wäre Tuchel wäre - trotz seiner Absage! - gerne Trainer des FCB geworden.

Letztlich soll die lange Entscheidungskette beim Rekordmeister dafür verantwortlich gewesen sein, dass Tuchel einem Klub im Ausland sein Ja-Wort gab.

Präsident Uli Hoeneß brauchte offenbar zu lange, um einer potentiellen Verpflichtung zuzustimmen. Der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge hatte dagegen schon lange für Tuchel plädiert. Hier geht's zur ausführlichen News.

Die Bayern-Trainer der vergangenen 20 Jahre

TrainerAmtszeit
Giovanni Trapattoni01.07.1996 bis 30.06.1998
Ottmar Hitzfeld01.07.1998 bis 30.06.2004
Felix Magath01.07.2004 bis 31.01.2007
Ottmar Hitzfeld01.02.2007 bis 30.06.2008
Jürgen Klinsmann01.07.2008 bis 27.04.2009
Jupp Heynckes28.04.2009 bis 30.06.2009
Louis van Gaal01.07.2009 bis 09.04.2011
Andries Jonker10.04.2011 bis 30.06.2011
Jupp Heynckes01.07.2011 bis 30.06.2013
Pep Guardiola01.07.2013 bis 30.06.2016
Carlo Ancelotti01.07.2016 bis 28.09.2017
Willy Sagnol29.09.2017 bis 08.10.2017
Jupp Heynckesseit 09.10.2017

Klopp-Berater spricht über Wechselgerüchte und den FC Bayern

Kann Jürgen Klopp Trainer beim FC Bayern München werden? Laut Berater Marc Kosicke wäre das kein Problem - allerdings nicht im kommenden Jahr als Nachfolger von Jupp Heynckes. Klopp ist zufrieden beim FC Liverpool.

"Jürgen ist nicht zu groß für Bayern München oder Bayern München zu groß für ihn. Er könnte das durchaus sehr gut machen. Bayern und Klopp - das würde schon passen", wird Kosicke bei Sport1 zitiert. Er schiebt aber schnell nach: "Aber es ist nichts, was im Moment ein Thema ist."

Kosicke merkt an, dass Klopp vielleicht vor seinem Vertragsende 2022 von Liverpool geht oder gehen muss: "Was man nicht unterschätzen darf, wenn man nach England wechselt, ist diese nicht vorhandene Winterpause. Diese verkürzt die Lebenszeit." Dann könnte auch der FC Bayern ein Thema werden.

Nicht zuletzt da sich Präsident Uli Hoeneß und Klopp gut verstehen und der Trainer "öfter mal ein Thema" in München gewesen sei. "Konkret", so Kosicke, wurde das Werben um den 50-Jährigen allerdings nie: "Aber es war nie der richtige Moment." Hier geht's zur ausführlichen News.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung