Fussball

FC-Bayern-News: Gerüchte und Personalien rund um den FCB

Von SPOX
Robert Lewandowski wird mit einem Wechsel zu Real Madrid in Verbindung gebracht.

Karl-Heinz Rummenigge hat einem möglichen Abschied von Robert Lewandowski eine Absage erteilt und das Gerücht um Malcom als "Ente" bezeichnet. Gleichzeitig deutet er ein Umdenken in der Transferpolitik an. Die wichtigsten FCB-News des Tages im Überblick.

Rummenigge über Lewandowski und Malcom

Gegenüber dem kicker hat sich der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge über zwei vieldiskutierte Personalien geäußert.

Robert Lewandowski erklärte er trotz anhaltender Gerüchte um einen möglichen Wechsel zu Real Madrid für unverkäuflich. "Die Wette nehme ich gerne an, dass Robert in der nächsten Saison hundertprozentig bei Bayern München spielen wird", sagte er und fragte rhetorisch: "Was soll uns motivieren, eine andere Richtung einzuschlagen?"

Dass der FC Bayern an einer Verpflichtung von Malcom von Girondins Bordeaux interessiert sei, dementierte Rummenigge: "Das ist eine Ente, die auf einem Münchner See gelandet ist."

FC Bayern auf Trainersuche

Nach der angeblichen Absage von Thomas Tuchel und der wohl intern kommunizierten abschließenden Beteuerung von Jupp Heynckes, nicht weitermachen zu wollen, muss sich der FC Bayern auf der Trainersuche neu orientieren. SPOX hat die möglichen Kandidaten zusammengestellt.

Rummenigge-Kritik: Andreas Rettig kontert mit Humor

Nach dem Ergebnis der DFL-Tagung, bei der 18 von 34 anwesenden Vereinen einem Antrag vom FC St. Pauli folgten und sich für die 50+1-Regel aussprachen, bemängelte Karl-Heinz Rummenigge im kicker das Vorgehen von Andreas Rettig. Die Aktion sei "ein emotionales und populistisches Spektakel von Rettig. Das ist das eigentlich Unglaubliche an diesem Ergebnis", sagte der 62-Jährige.

"Die Liga, insbesondere die DFL mit ihren Mitgliedern, ist offensichtlich zerrissen. Es befremdet mich, dass ein Zweitligist, der nach meinem Kenntnisstand noch nie in einem europäischen Wettbewerb mitgespielt hat, auf einmal nicht nur eine so prominente, sondern auch dominierende Rolle einnimmt", so Rummenigge weiter.

Nun antwortete Rettig, Geschäftsführer bei St. Pauli, auf dem Twitter-Account des Zweitligisten süffisant: "Karl-Heinz Rummenigge war ein erstklassiger Stürmer."

FC Bayern: bald ein 100-Millionen-Euro-Transfer?

Rummenigge hat im kicker über ein mögliches Umdenken des FC Bayern in der Transferpolitik gesprochen. "Wir hätten heute weniger Bedenken, einen Transfer um die 100 Millionen zu machen, als es noch vor Jahren der Fall war", sagte er.

Solch teure Transfers würden nicht nur das sportliche Niveau der Mannschaft anheben, sondern auch "Medienaufmerksamkeit, eine Attraktion für das Sponsoring, Merchandising, für soziale Medien" bringen.

Der aktuelle Rekordtransfer ist Corentin Tolisso, der vor der laufenden Saison für 41,5 Millionen Euro von Olympique Lyon nach München gewechselt war.

Die Rekordtransfers des FC Bayern

PlatzSpielerSaisonAbgebender VereinSumme
1Corentin Tolisso17/18Olympique Lyon41,5 Millionen Euro
2Javi Martinez12/13Athletic Bilbao40 Millionen Euro
3Arturo Vidal15/16Juventus Turin37,5 Millionen Euro
4Mario Götze13/14Borussia Dortmund37 Millionen Euro
5Mats Hummels16/17Borussia Dortmund35 Millionen Euro
Renato Sanches16/17Benfica Lissabon35 Millionen Euro
7Mario Gomez09/10VfB Stuttgart30 Millionen Euro
Manuel Neuer11/12FC Schalke 0430 Millionen Euro
Douglas Costa15/16Shakhtar Donetsk30 Millionen Euro
Franck Ribery07/08Olympique Marseille30 Millionen Euro
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung