Van Gaal über Bayern-Boss Hoeneß: "Solange Uli im Klub ist, würde ich dort nicht arbeiten"

Von SPOX
Mittwoch, 28.02.2018 | 06:54 Uhr
Louis van Gaal und Uli Hoeneß haben ein angespanntes Verhältnis.
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Louis van Gaal hat über sein angespanntes Verhältnis zu Uli Hoeneß gesprochen. Der Präsident des FC Bayern München, van Gaals ehemaligem Arbeitgeber, war dem Niederländer stets ein Gegenspieler.

"Solange Uli Hoeneß im Klub ist, würde ich dort nicht arbeiten", sagte van Gaal im Interview mit der Sport Bild über eine mögliche Rückkehr an die Isar. Das Zerwürfnis mit Hoeneß habe sich durch dessen Einmischungen in die Trainerarbeit entwickelt.

Der Maxime "Das Team ist immer wichtiger als das Individuum" sei Hoeneß anders als van Gaal nicht gefolgt, weshalb es zu Differenzen zwischen den beiden kam. "Meine Frau Truus musste sich in der Vorstands-Loge von Hoeneß sagen lassen: 'Ihr Mann hat wieder falsch aufgestellt'."

Auch Lob für Hoeneß: "Dafür liebe ich den FC Bayern"

Hoeneß sei zwar "ein sympathischer Mann, wenn er mit dir am Tisch sitzt. Aber er kann auch knallhart sein. Vielleicht ist das sogar seine große Qualität für das Amt".

Für Hoeneß' Verdienste im Management hat der 66 Jahre alte Trainer dennoch Respekt und stellt dafür einen Vergleich mit seiner bisher letzten Trainerstation an: "Manchester United ist ein kommerzieller Klub. Ganz anders als die Bayern. Für Rummenigge und Hoeneß ist Fußball das Wichtigste, nicht das Geld. Dafür liebe ich den FC Bayern."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung