FC Bayern: Jupp Heynckes verschlief 35 Minuten des Schalke-Spiels

Von SPOX
Freitag, 16.02.2018 | 12:57 Uhr
Jupp Heynckes verschlief 35 Minuten des Schalke-Spiels.
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Trainer Jupp Heynckes vom FC Bayern München hat am vergangenen Samstag die ersten 35 Minuten des Bundesligaspiels gegen Schalke 04 (2:1) verschlafen. Das verriet der 72-Jährige am Freitag auf der Pressekonferenz vor der Partie beim VfL Wolfsburg (Samstag, 15.30 Uhr im LIVE-TICKER).

"Schon am letzten Freitag auf der Pressekonferenz ging es mir sehr schlecht. Am Samstag bin ich gegen Viertel nach vier ins Bett gegangen und wissen Sie, wann ich aufgewacht bin? Um kurz nach sieben. Da lief unser Spiel gegen Schalke schon 35 Minuten. Da hatte ich ein ganz schlechtes Gewissen", sagte Heynckes.

Der Triple-Coach der Münchner hatte zuletzt aufgrund einer Gruppe gefehlt und musste im Spiel gegen Schalke von Co-Trainer Peter Hermann vertreten werden.

Inzwischen geht es Heynckes wieder besser. "Ich hatte ja auch eine sehr gute Vertretung. Ich habe mich am meisten darüber gefreut, dass das Trainerteam und insbesondere Peter Hermann die Mannschaft sehr gut betreut und gut eingestellt haben. Es war auch wichtig, dass wir die Serie aufrechterhalten haben. Dass es ganz gut funktioniert hat und dass wir gewonnen haben, hat natürlich zur Genesung beigetragen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung