Bayern Münchens Arjen Robben über Heynckes: "Würde mich freuen, wenn er weitermacht"

SID
Samstag, 17.02.2018 | 10:03 Uhr
Arjen Robben würde eine weitere Zusammenarbeit mit Jupp Heynckes befürworten.
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Bayern Münchens Superstar Arjen Robben hat Jupp Heynckes gelobt und hofft auf eine längere Zusammenarbeit mit dem Trainer. "Man hat vom ersten Tag an den Turnaround gesehen, das hat natürlich auch mit dem Trainer zu tun", sagte Robben dem Portal Sportbuzzer: "Ich würde mich freuen, wenn Jupp Heynckes noch weitermacht - aber das ist ganz alleine seine Entscheidung und egal, wie diese ausfällt, muss man sie respektieren.

Heynckes' Vertrag läuft im Sommer aus. Die FCB-Bosse Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge hatten den 72-Jährigen zuletzt immer wieder öffentlich gelobt, um ihn vielleicht doch zum Weitermachen zu überreden. Bei Heynckes erzielte das bislang keine Wirkung. "Dazu gibt es nichts mehr zu sagen, das ist vergebene Liebesmühe. Wir sollten das Thema ad acta legen und uns auf Fußball konzentrieren", hatte er jüngst gesagt.

Auch Robbens Verbleib beim deutschen Rekordmeister ist noch offen - der 34-Jährige will die Entscheidung über seine Zukunft aber nicht mit der Personalie Heynckes verknüpfen.

"Der Trainer ist derjenige, mit dem man tagtäglich arbeitet. Aber ich habe hier mit allen Verantwortlichen so eine offene und ehrliche Kommunikation, dass ich mir da überhaupt keine Sorgen mache", sagte der Niederländer: "Der Verein wird einen Plan haben. Und dann müssen ich und der Klub entscheiden, ob und wie es weitergeht."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung