Fussball

FC Bayern: Sven Ulreich gibt Entwarnung - Lewandowski und Hummels angeschlagen

SID
Mittwoch, 03.01.2018 | 14:29 Uhr
Sven Ulreich bricht Training ab

Bayern Münchens Torwart Sven Ulreich hat nach seinem Trainingsabbruch im Trainingslager in Doha/Katar wegen einer Verletzung am Mittelfinger Entwarnung gegeben.

Der Stellvertreter von Manuel Neuer hat sich im Torwarttraining am Mittelfinger der rechten Hand verletzt. Der 29-Jährige wurde noch auf dem Platz auf dem Aspire-Gelände behandelt und dann mit einem Golfcart ins nahe gelegene Krankenhaus gebracht.

Nur wenige Stunden später gab der Keeper allerdings Entwarnung. Als er um 15.18 Uhr Ortszeit wieder am Mannschaftshotel vorfuhr, gab er gegenüber der Bild Entwarnung: "Alles gut", sagte der 29-Jährige. Der Mittelfinger der rechten Hand ist "nur" verstaucht.

Lewandowski und Hummels fehlen angeschlagen

Verzichten mussten die Münchner bei den ersten Einheiten auf Torjäger Robert Lewandowski und Abwehrchef Mats Hummels. Lewandowski fehlte wegen Problemen an der Patellasehne, Hummels plagen Adduktorenprobleme.

Die Bayern waren am Dienstag nach Katar geflogen, wo sie sich bereits zum achten Mal in Folge auf die Rückrunde vorbereiten. Am Samstag (15.00 Uhr MEZ) steht ein Testspiel gegen Al-Ahli SC, einen Klub aus der Qatar Stars League, auf dem Programm. Der Rückflug nach München ist für Sonntag geplant.

Insgesamt hat Trainer Jupp Heynckes 25 Spieler in Doha dabei. Der noch immer verletzte Neuer und der angeschlagene Thiago absolvieren ihr Rehaprogram in München.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung