Fussball

Jupp Heynckes dementiert Gerüchte über Rückkehr von Renato Sanches zum FC Bayern

Von SPOX
Renato Sanches wurde vom FC Bayern München an Swansea City ausgeliehen

Die Leihe von Renato Sanches zu Swansea City könnte laut Medienberichten schon im Winter beendet werden. Der Portugiese würde dann frühzeitig zum FC Bayern München zurückkehren. Laut Bayern-Trainer Jupp Heynckes wurden darüber aber noch keine Gespräche geführt.

Im Sommer verliehen die Bayern Sanches nach England, im Winter könnte er schon wieder zurückkehren. Wie Maisfutebol aus Portugal berichtet, haben sich Swansea und FCB darauf geeinigt, dass Sanches' Leihe schon im Januar beendet wird und er wieder nach München umzieht.

Der 20-Jährige konnte nach einer schwachen Saison beim FC Bayern auch bei Swansea keinen guten Eindruck hinterlassen. "Sein Selbstvertrauen ist im Keller", stellte Paul Clement, heute Trainer der Swans und ehemals Co-Trainer von Carlo Ancelotti, kürzlich fest.

Auf der Pressekonferenz der Bayern vor dem Spiel beim VfB Stuttgart (Samstag, 15.30 Uhr im LIVETICKER) dementierte Jupp Heynckes die Gerüchte allerdings. "Ich gehe davon aus, dass Hasan Salihamidzic mit Renato Sanches telefoniert hat, aber es wurde überhaupt nicht darüber gesprochen, dass er im Winter zurück kommt."

Keine weitere Leihe möglich

Startete Sanches noch relativ ordentlich in sein Auslandsjahr, machten es ihm Oberschenkelprobleme schnell schwer. Er verpasste mehrere Spiele und wurde zuletzt nicht mehr von Clement berücksichtigt. Geschuldet ist dies sicher auch der sportlich prekären Situation der Waliser im Abstiegskampf.

Eine weitere Leihe in der laufenden Saison ist nicht mehr möglich. Dementsprechend würde es bei einer Rückkehr an Jupp Heynckes sein, den Portugiesen wieder aufzubauen. Sanches kam im Sommer 2016 nach München und kostete die Münchner 35 Millionen Euro.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung