FC Bayern: Ribery vor baldigem Comeback

SID
Mittwoch, 15.11.2017 | 13:33 Uhr
Franck Ribery darf auf sein baldiges Comeback hoffen
Advertisement
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Ein Comeback von Bayern-Star Franck Ribery noch in der Hinrunde wird immer wahrscheinlicher. Am Mittwoch absolvierte der 34 Jahre alte Franzose bereits wieder Teile des Mannschaftstrainings beim Rekordmeister. Ein Einsatz am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER) im Derby gegen den FC Augsburg ist aber unrealistisch.

Ribery hatte sich Anfang Oktober im Ligaspiel gegen Hertha BSC einen Riss des Außenbandes im linken Knie zugezogen. Ursprünglich war von einer Pause bis zum Rückrundenstart im Januar die Rede gewesen.

Auf eine Rückkehr im Spiel gegen den FCA hofft dagegen Juan Bernat. Der Spanier hatte sich in der Vorbereitung im Sommer einen Syndesmosebandriss zugezogen. "Vielleicht kann ich im nächsten Spiel dabei sein. Ich fühle mich gut. Ich habe zwar noch leichte Schmerzen, aber das ist normal nach dreieinhalb Monaten Verletzung. Ich denke, ich bin jetzt bei 90 Prozent", sagte Bernat.

Neben Ribery und Manuel Neuer wird gegen Augsburg auch Thomas Müller noch fehlen. Der Weltmeister hat nach seinem Muskelfaserriss zwar schon wieder Passübungen absolviert, ansonsten aber individuell trainiert. Ob Jerome Boateng eingesetzt werden kann, ist äußerst fraglich. Der Abwehrspieler hat in den Länderspielen gegen England und Frankreich sowie zuvor im Ligaspiel gegen Dortmund wegen muskulärer Probleme gefehlt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung