FC Bayern: Robert Lewandowski spricht über die Champions League

Lewandowski: Haben Arbeit vor uns

Von SPOX
Donnerstag, 12.10.2017 | 18:30 Uhr
Robert Lewandowski spielt bei Bayern München
Advertisement
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Super Liga
Cacak -
Partizan
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Copa Libertadores
Lanus -
River Plate
Championship
Preston -
Aston Villa
Copa Libertadores
Grêmio -
Barcelona
Copa Sudamericana
Flamengo -
Fluminense
A-League
Melbourne City -
Sydney
Ligue 1
Rennes -
Bordeaux Begles
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Championship
Bristol -
Cardiff
Premiership
St Johnstone -
Celtic
Championship
Aston Villa -
Sheffield Wednesday
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
PSG
Serie A
Bologna -
Crotone
Primera División
Alaves -
Espanyol
Championship
Brentford -
Leeds
Ligue 1
Metz -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Amiens
Ligue 1
Nantes -Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Straßburg
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Primeira Liga
Porto -
Belenenses
Primera División
Levante -
Girona
Serie A
Inter Mailand -
FC Turin
Championship
Middlesbrough -
Sunderland
Ligue 1
Nizza -
Dijon
Serie A
Cagliari -
Hellas Verona
Serie A
Chievo Verona -
Neapel
Serie A
Florenz -
AS Rom
Serie A
Juventus -
Benevento
Serie A
Lazio -
Udinese
Primera División
Celta Vigo -
Bilbao
Eredivisie
PSV -
Twente
Ligue 1
Marseille -
Caen
Serie A
Atalanta -
SPAL
Primera División
Real Sociedad -
Eibar
Primera División
Villarreal -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Las Palmas
Serie A
Sassuolo -
AC Mailand

Robert Lewandowski vom FC Bayern München hat sich in einem Interview mit ESPN FC über die Aussichten seines Klub in der Champions League geäußert. Außerdem blickte er zurück auf das knappe Aus gegen Real Madrid in der vergangenen Saison. Und erklärt, warum er den Ballon d'Or mittlerweile nur noch "lustig" findet.

Am Rande eines Sponsoren-Events mit Audi wurde der Pole auf das Ausscheiden der Bayern in der vergangenen CL-Saison angesprochen. Im Rückspiel hatten die Bayern erst in der Verlängerung gegen Real den Einzug ins Halbfinale verpasst. Der angeschlagene Lewandowski war da bereits ausgewechselt.

"Wir haben in Ancelottis erster Saison gut gespielt", betonte der Stürmer. "Ohne meine Verletzung hatten wir eine gute Chance auf das Finale. Wäre ich in Madrid zu 100 Prozent fit gewesen, glaube ich, dass wir ins Halbfinale hätten kommen können. Wer weiß, vielleicht hätten wir die Champions League dann gewonnen."

In dieser Saison gab es mit dem 0:3 bei Paris St.-Germain bereits eine kalte Dusche. "Wir haben noch Arbeit vor uns, um uns [für das Achtelfinale] zu qualifizieren. Wir müssen bis zum Ende spielen. Wer weiß: Vielleicht gewinnen wir dann die Champions League und die Bundesliga."

Lewandowski über Ballon d'Or-Wahl schockiert

Trotz einer starken Saison 2016 war Lewandowski bei der Wahl des Ballon d'Or nur auf Platz 16 gelandet, anschließend hatte er die Wahl als "Kabarett" bezeichnet. "Ich weiß nicht, warum manche Spieler auf Platz 50, Platz fünf oder Platz 25 landen", führte er seine Kritik aus. "Nur die ersten drei Plätze sind wichtig. Deshalb war ich im letzten Jahr ein bisschen ... wie soll ich sagen ... schockiert."

Schließlich spiele er für Bayern, habe 2016 das CL-Halbfinale erreicht, in der Liga eine Menge Tore gemacht und in der Königsklasse mit neun Toren nur Cristiano Ronaldo den Vortritt lassen müssen: "Ich weiß meine Platzierung nicht, aber es war schon ein bisschen lustig. Vielleicht ist das das richtige Wort."

Sonderlich wichtig sei ihm die Wahl sowieso nicht gewesen: "Erfolg mit Bayern ist wichtiger, vor allem in der Champions League."

Polens Chancen bei der WM 2018

Was die Chancen des polnischen Nationalteams bei der WM 2018 angeht, zeigte sich der 29-Jährige zurückhaltend: "Polen hat derzeit ein sehr gutes Team mit vielen guten Spielern. Manchmal spielen wir sehr gut und haben viel Potenzial, aber wir können auch noch viele Dinge verbessern."

Es käme auf die Auslosung der Gruppenphase an: "Bei der WM weiß man nie, jedes Spiel ist entscheidend." Mit 16 Toren in zehn Spielen hatte Lewandowski Polen fast im Alleingang nach Russland geschossen.

Seine jüngst abgeschlossene Bachelor-Arbeit erklärte der Angreifer mit seiner Mutter: "Nach meinem ersten Jahr hatte ich nicht mehr viel Zeit, deshalb hat es so lange gedauert. Aber meine Mutter hat mir immer wieder gesagt: 'Wenn es irgendwie geht, dann versuch, die Arbeit fertig zu machen.'" Es sei etwas, dass er seinen Kindern zeigen könne: "Papa hat nicht nur Fußball gespielt, sondern auch solche Dinge gemacht."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung