Rummenigge: Dortmund "wünscht sich keiner"

SID
Montag, 30.10.2017 | 10:54 Uhr
Karl-Heinz Rummenigge ist Vorstandschef des FC Bayern
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan

Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge ist vom Achtelfinallos Borussia Dortmund wenig begeistert. "Das kommt ganz schön früh. Das wird vor Weihnachten noch ein heißes Spiel, das wünscht sich keiner.

Das ist im Normalfall ein Finale, das hatten wir in den letzten Jahren oft", sagte Rummenigge vor dem Abflug des deutschen Fußball-Rekordmeisters zum Champions-League-Gruppenspiel am Dienstag (20.45 Uhr) bei Celtic Glasgow.

Das Achtelfinale im DFB-Pokal findet am 19. oder 20. Dezember statt. Schon in der zweiten Runde hatten die Bayern in RB Leipzig einen ganz harten Brocken erwischt. 5:4 hatte sich das Team von Jupp Heynckes erst im Elfmeterschießen durchgesetzt.

"Erst so ein Sechzehntelfinale, jetzt dieses Achtelfinale - da geht es schon ganz schön zu", sagte Rummenigge. Seine Bayern hatten in der vergangenen Saison zu Hause im Pokalhalbfinale gegen den BVB verloren (2:3).

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung