Fussball

Franck Ribery zahlte des Gehalt seines Bruders

Von SPOX
Franck Ribery spielt bei Bayern München

Franck Ribery zahlte seinem Bruder Francois im Jahr 2010 für ein volles Jahr das Gehalt. Als dessen Verein Calais bankrott ging, wechselte er zum Amateurklub Bayonnais, der sich das Gehalt nicht leisten konnte. Ribery sprang ein und überwies für zwölf Monate das Gehalt von rund 2500 Euro im Monat.

Diese Anekdote erzählt der französische Spielerberater Christophe Hutteau in seinem Buch "Mes secrets d'Agent" (Meine Geheimnisse als Spielerberater). Ribery hatte Hutteau angerufen und ihn gebeten, seinem Bruder einen neuen Verein zu besorgen.

"Franck Ribery zahlte für den Vertrag seines Bruders, was um die 30.000 bis 35.000 Euro waren", bestätigte Bayonnais-Präsident Jean-Pierre Mainard der Zeitung Sud Ouest.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung