Hoeneß: Pep weiß, wer FCB-Coach wird

Von SPOX
Dienstag, 03.10.2017 | 21:02 Uhr
Uli Hoeneß holte Pep Guardiola 2013 als Trainer zum FC Bayern München

Uli Hoeneß hat Pep Guardiola bei einem Treffen am Dienstag in München offenbar in die Pläne des FC Bayern München, was die Nachfolge von Carlo Ancelotti angeht, eingeweiht. Wie die AZ berichtet, verriet der Münchner Präsident dem Spanier, wer künftig auf der FCB-Bank sitzen wird.

"Das war ein rein freundschaftliches Treffen. Aber natürlich haben wir uns auch fachlich ausgetauscht. Ich habe ihm auch gesagt, wen wir in den nächsten Tagen präsentieren - und da war er einverstanden", sagte Hoeneß der AZ, nachdem er sich mit Guardiola in einem Schwabinger Restaurant getroffen hatte.

Die Vermutung liegt nahe, dass es sich beim neuen Bayern-Trainer um Thomas Tuchel handelt. Zumindest hatte Guardiola bereits in der Vergangenheit den früheren Dortmund-Coach über die Maßen gelobt. "Er ist ein top, top, top, top Trainer - Thomas Tuchel ist einer der besten Trainer der Welt", sagte der Spanier im März 2016.

Guardiola war am Dienstag vor allem wegen eines Besuches des Oktoberfests in München. Auf dem Volksfest selbst traf er unter anderem Leipzig-Trainer Ralph Hasenhüttl und den früheren Schalke-Coach Markus Weinzierl und am Nachmittag dann Hoeneß.

Der 46-jährige Trainer von Manchester City war von Hoeneß 2013 nach München geholt worden. Mit den Bayern gewann er dreimal die Deutsche Meisterschaft und zweimal den DFB-Pokal.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung