Fussball

FC Bayern: Pep wollte Sane und De Bruyne

Von SPOX
Bereits als Trainer des FC Bayern wollte Pep Guardiola Kevin De Bruyne verpflichten

Pep Guardiola enthüllte, dass er als Trainer des FC Bayern Kevin De Bruyne und Leroy Sane verpflichten wollte. Aus verschiedenen Gründen klappten die Transfers aber nicht, mittlerweile arbeitet Guardiola mit dem Duo bei Manchester City zusammen.

"Zu meiner Zeit beim FC Bayern hatten wir Interesse an Leroy Sane und Kevin De Bruyne. Doch Sane war nicht bereit zu wechseln und Bayern war nicht bereit, eine Riesen-Ablösesumme für De Bruyne zu bezahlen", sagte Guardiola.

De Bruyne wechselte im Sommer 2015 für 74 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg zu Manchester City, Sane kam 2016 für 50 Millionen Euro vom FC Schalke 04. Zeitgleich übernahm Guardiola nach seiner dreijährigen Amtszeit in München den Trainer-Posten bei City.

Die Transferpolitik des FC Bayern bezeichnete Guardiola derweil als "sehr speziell". Er erklärte: "Es gab immer große Meetings und dann werden Entscheidungen getroffen." Zu seinem Abschied führte dies aber nicht: "Ich bin gegangen, weil ich die Ehre hatte, nach England wechseln zu können."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung