"Ancelotti muss Spieler disziplinieren"

Von SPOX
Freitag, 15.09.2017 | 06:57 Uhr
Lothar Matthäus beobachtet den FC Bayern München und Carlo Ancelotti intensiv
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Live
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Der FC Bayern München hat sportliche und atmosphärische Probleme. Lothar Matthäus fordert MAßnahmen von Carlo Ancelotti, der nicht nur Franck Ribery und Thomas Müller disziplinieren muss.

Ist der FC Bayern wieder der FC Hollywood? Wenn es nach Matthäus geht, ist zumindest eine Ähnlichkeit vorhanden: "Es erinnert mich schon ein bisschen daran. Jedenfalls hat es lange nicht mehr so viel Unruhe gegeben beim FC Bayern." Der TV-Experte sprach mit der Bild über die aktuelle Situation bei seinem Ex-Verein.

Matthäus stellt fest: "Die Abläufe auf dem Platz passen nicht, man kann mit den Leistungen in dieser Saison noch nicht zufrieden sein." Obendrein bestehe eine gewisse "Unruhe", die sich durch die Mannschaft auch auf die sportlichen Leistungen auswirken würde.

"Ancelotti muss durchgreifen"

Der ehemalige Profi nimmt Ancelotti in die Pflicht: "Jetzt muss Ancelotti durchgreifen. Mehr, als er es in den letzten anderthalb Jahren getan hat. Sonst hat er bald totales Chaos. Ich weiß nicht, ob er dazu bereit ist, ich weiß aber auch nicht, ob und wie er es intern schon tut.".

Die Unruhefaktoren sind enorm: Öffentliche Kritik von Thomas Müller, Arjen Robben und Robert Lewandowski. Dazu der Trikotwurf von Franck Ribery nach seiner Auswechslung. Uneinigkeit zwischen Präsident Uli Hoeneß und dem Vorstandsvorsitzendem Karl-Heinz Rummenigge. Auffällig für Matthäus, "dass das neuerdings immer öffentlich wird."

Müssen Spieler auf die Tribüne?

"Ancelotti muss die Gespräche suchen, die Mannschaft fit bekommen, auch spielerisch. Er muss sie auch disziplinieren, gegen alles vorgehen, was den Erfolg gefährdet. Notfalls muss man Spieler auch mal auf die Tribüne setzen", sagte Matthäus.

Im Hintergrund bastelt derweil Julian Nagelsmann von der TSG 1899 Hoffenheim an seiner Zukunft beim FC Bayern. Die offensiven Aussagen fand Matthäus aber nicht richtig: "Das war das erste, was er falsch gemacht hat. So etwas hat er nicht nötig. Er ist doch schon im Gespräch aufgrund seiner Leistungen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung