Ancelotti nimmt Abschied: "Es war eine Ehre"

SID
Donnerstag, 28.09.2017 | 21:43 Uhr
Carlo Ancelotti wurde nach der Niederlage bei Paris St.-Germain entlassen
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der vom FC Bayern München am Donnerstagmittag entlassene Trainer Carlo Ancelotti hat sich beim Verein und den Fans bedankt. "Es war eine Ehre, Teil der Geschichte der Bayern zu sein", twitterte der 58 Jahre alte Italiener: "Danke an den Klub, die Spieler und die grandiosen Fans."

Die Münchner hatten Ancelotti nach der schmerzhaften 0:3-Pleite am Mittwoch bei Paris St. Germain in der Champions League von seinen Aufgaben entbunden. Er hatte in Paris Stars wie Franck Ribery, Arjen Robben und Mats Hummels auf die Bank gesetzt. Ancelotti war 15 Monate lang Trainer des FC Bayern und wurde in der vergangenen Saison mit dem Verein Deutscher Meister.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung