Hitzfeld: Salihamidzic der richtige Mann

SID
Freitag, 04.08.2017 | 13:51 Uhr
Hitzfeld stärkt seinem ehemaligen Spieler Salihamidzic den Rücken
Advertisement
Superliga
Live
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Ottmar Hitzfeld ist davon überzeugt, dass Hasan Salihamidzic trotz fehlender Erfahrung die richtige Wahl für den Sportdirektor-Posten beim FC Bayern München ist. "Lahm hätte auch keine Erfahrung als Sportdirektor gehabt, dafür wurde Bayern nicht kritisiert", sagte Hitzfeld im Sport1-Interview.

"Hasan hatte ja auch zehn Jahre Abstand zum FC Bayern und ist schon lange nicht mehr Spieler. Daher funktioniert das", ergänzte der ehemalige FCB-Trainer.

Trotz der schwachen Vorbereitung mit zuletzt fünf Niederlagen in sechs Spielen mahnt Hitzfeld seinen Ex-Klub zur Ruhe. "Zu diesem Zeitpunkt kann man noch nicht von Krise sprechen. Jetzt wird der Grundstein für eine lange Saison gelegt, dafür ist eine intensive Vorbereitung erforderlich. Wenn man Rücksicht auf Freundschaftsspiele nimmt, bekommt man zwar gute Resultate, aber die Basis für die Saison fehlt. Erst nach drei oder vier Bundesliga-Spielen kann man das wirklich bewerten", sagte der 68-Jährige.

Hitzfeld: Bayern nicht mehr Favorit

Im Supercup zwischen Pokalsieger Borussia Dortmund und Meister München erwartet Hitzfeld am Samstag (20.30 Uhr im LIVETICKER) ein offenes Spiel. "Vor drei Wochen hätte ich noch gesagt, dass Bayern Favorit ist. Inzwischen bin ich der Meinung, dass es total offen ist. Es ist für beide Klubs eine Standortbestimmung, die auch eine Aussagekraft über die Kräfteverhältnisse in Deutschland hat. Auch wenn der Zeitpunkt noch relativ früh ist", sagte Hitzfeld.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung