Kind gratuliert Bayern bereits zur Meisterschaft

Von SPOX
Montag, 17.07.2017 | 11:11 Uhr
Martin Kind erwartet keine spannende Meisterschaft
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Hannover-Präsident Martin Kind hat Titelverteidiger FC Bayern München nach dem überzeugenden Sieg beim Telekom Cup bereits fünf Wochen vor Bundesligastart zur erneuten Meisterschaft gratuliert.

"Ich habe Samstag zufällig den Fernseher eingeschaltet. Dann habe ich gedacht: So, das war's. Diese Bayern sind wieder nicht zu stoppen, die Meisterschaft haben sie in der Tasche", sagte der 73 Jahre alte Boss von Hannover 96 gegenüber der Bild.

Kind war damit der erste Verantwortliche eines Bundesligaklubs, der klar aussprach, auch in der kommenden Saison keine spannende Meisterschaft zu erwarten.

Am Samstag überzeugte der Meister mit einer starken Leistung beim Vorbereitungsturnier Telekom Cup in Mönchengladbach und holte sich nach Siegen über die TSG 1899 Hoffenheim und Werder Bremen den Pokal.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung