Hitzfeld warnt Bayern vor teuren Einkäufen

Von Ben Barthmann
Mittwoch, 03.05.2017 | 07:15 Uhr
Ottmar Hitzfeld sieht keinen Sinn in teuren Neuzugängen beim FC Bayern München
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Ottmar Hitzfeld rät dem FC Bayern München, im Sommer keinen großen Star an die Säbener Straße zu locken. Das würde Konfliktpotenzial mit Arjen Robben und Franck Ribery bedeuten.

"Robben und Ribery sind zwar schon etwas älter, haben aber immer noch absolutes Top-Niveau", erklärte Hitzfeld bei Sky. Der ehemalige Bayern-Trainer sieht Probleme auf die Münchner zukommen, sollte der Kader zu groß und damit der Wettbewerb um einen Stammplatz zu hart werden.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Hitzfeld meint: "Wenn man offensive Weltklasse-Leute verpflichten würde, hätte man nur Theater." Auch noch weiter vorne in der Spitze sieht der 68-Jährige nur bedingt Handlungsbedarf: "Ich glaube nicht, dass bei Bayern ein großer Umbruch stattfinden wird. Vorne ist man mit Lewandowski super besetzt."

Der FC Bayern wird derzeit vor allem mit Alexis Sanchez vom FC Arsenal in Verbindung gebracht. Der Chilene könnte auf beiden Flügeln sowie im Zentrum eingesetzt werden. Auch Julian Brandt (Bayer Leverkusen) und Serge Gnabry (Werder Bremen) sollen Thema sein.

Der Kader des FC Bayern München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung