Thomas Müller spricht über das Titelrennen in der Bundesliga

"Rechnen nicht damit, eingeholt zu werden"

Von SPOX
Montag, 20.03.2017 | 12:38 Uhr
Advertisement
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby

Nach 25 Spieltagen hat der FC Bayern München 13 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Leipzig, schon 16 sind es auf den Dritten Dortmund. Geht es nach Thomas Müller, brennt im Titelrennen damit nichts mehr an.

"Natürlich ist es noch nie passiert, dass eine Mannschaft mit so einem Vorsprung noch eingeholt wurde. Wir rechnen auch nicht mehr damit, dass wir uns das noch nehmen lassen", zitiert dfb.de den Nationalspieler.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Gleichzeitig aber bleiben die Münchner, so Müller, weiter "gierig darauf, dieses Gefühl zu gewinnen Woche für Woche erleben zu dürfen. Deswegen machen wir die Dinge mit Intensität und mit Freude. Wir werden uns daher nicht beirren lassen und unseren Weg weitergehen."

Darüber hinaus äußerte sich der 27-Jährige auch zu der Frust-Auswechslung von Arjen Robben am Sonntag gegen Gladbach, der Niederländer hatte bei der Auswechslung den Handschlag mit Trainer Carlo Ancelotti verweigert.

"Wir wollen alle den maximalen Erfolg", stellte Müller klar. "In der zweiten Halbzeit gab es eine Szene, in der Lewy den Abschluss gesucht hat, obwohl Arjen ganz gut postiert war - und das ärgert einen natürlich. Aber wir sind alle Menschen. Und es ist doch gut, wenn das Feuer brennt. Besser, als wenn es uns völlig egal wäre. Das ist eben das, was uns auszeichnet."

Thomas Müller im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung