Robben: China? USA? Heimat? "Vieles möglich!"

Von SPOX
Samstag, 07.01.2017 | 12:27 Uhr
Arjen Robben bereitet sich derzeit mit den Bayern in Doha auf die Rückrunde vor
Advertisement
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Arjen Robben setzt sich bei der Planung seiner Zukunft nicht unter Druck. Ausschließen möchte der Star des FC Bayern München einen Wechsel nach China oder in die USA nicht. Außerdem hat er klare Präferenzen beim Spielsystem der Münchner.

Bei einer Presserunde im Trainingslager des FC Bayern in Doha nahm der Niederländer Fragen nach seiner Zukunft vorweg: "Ich will mich nur auf Fußball konzentrieren." An ein Karriereende habe er jedenfalls noch nicht gedacht.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir Deinen Gratismonat

Auf eine weitere Nachfrage nach einem möglichen Wechsel nach China sagte Robben: "Das ist eine Abwägung. Muss jeder für sich beurteilen. Man darf aber nie sagen: Das ist keine Option."

"Wäre eine Lebenserfahrung"

Grundsätzlich ausschließen möchte er nichts: "Ich würde gerne noch auf Topniveau weitermachen. Was danach kommt, muss man sehen. China, USA, Heimat? Da ist vieles möglich. Das wäre eine Lebenserfahrung, die kommen könnte."

Wie schlagen sich die Bayern in der Liga? Jetzt Aufstellung auf LigaInsider checken!

Beim System der Mannschaft äußerte der 32-Jährige eine klare Präferenz: "Das muss der Trainer entscheiden. Wir haben aber schon oft und sehr erfolgreich mit einem Zehner gespielt."

Die Vertragsverlängerung des Niederländers bei den Münchnern gilt nur noch als Formsache. Erst im Dezember nach dem 3:0-Sieg gegen RB Leipzig hatte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge gesagt: "Er will bei Bayern München bleiben, wir wollen, dass er bei Bayern München bleibt. Ich glaube, dass wir da schon spätestens im Januar Vollzug melden können."

Nun sagte Robben, er setze sich keine Deadline für die Unterschrift: "Es kommt, wie es kommt. Ich konzentriere mich nur auf Fußball. Ich habe noch Vertrag, danach bleibe ich noch ein Jahr, vielleicht noch ein Jahr."

Arjen Robben im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung