Fussball

Hoeneß: Verträge? "Andere Probleme"

Von SPOX
Uli Hoeneß kann sich derzeit nicht um die Spielerverträge kümmern

Robben? Lewandowski? Ribery? Alle auf einen Schlag? Vor der Jahreshauptversammlung des FC Bayern München hatte es Spekulationen über die Bekanntgabe der Vertragsverlängerungen mehrerer Leistungsträger gegeben. Am Freitagabend hielt sich der Rekordmeister damit jedoch komplett zurück. Der wiedergewählte Präsident Uli Hoeneß wiegelte die Wichtigkeit dieser Personalien ab.

"Der FC Bayern hat aktuell andere Probleme als Spielerverträge zu verlängern", sagte der 64-Jährige auf der Pressekonferenz gegen 0.30 Uhr im Audi Dome.

Damit gab Hoeneß trotz aller Bekundungen der Offiziellen, nicht in einer Krise zu sein, zu, dass er sich mit der aktuellen sportlichen Situation kritisch auseinandersetzt.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN

Zuletzt hatte Sport1 kolportiert, dass es mit den drei Stars bereits Einigungen über Verlängerungen der Verträge gebe. Bei Robben und Ribery läuft das Arbeitspapier im Sommer aus. Lewandowskis Vertrag ist zwar noch bis 2019 gültig, soll jedoch bis 2021 ausgedehnt werden.

Alle Infos zum FC Bayern München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung