Dienstag, 29.11.2016

FC Bayern: Uli Hoeneß findet Carlo-Ancelotti-Kritik überzogen

Hoeneß äußert sich zu Ancelotti-Kritik

Bayern-Präsident Uli Hoeneß hat vorerst gelassen auf die Kritik an Trainer Carlo Ancelotti von Ex-Spieler Oliver Kahn reagiert. Allerdings auch angedeutet, dass er bei weiteren Äußerungen gegen den Italiener reagieren will.

"Oliver Kahn ist nicht im Klub. Dennoch kann er seine Meinung, die er sich von Außen bildet, natürlich äußern. Das ist okay, so lange solche Äußerungen nicht unter die Gürtellinie gehen", stellte Hoeneß gegenüber Sport Bild klar und schob hinterher: "Wenn sich jedoch ein Trend abzeichnet, Ancelotti bei jeder Gelegenheit zu kritisieren, muss der Klub etwas dagegen tun."

Kahn hatte bei Sky 90 die Spielweise des Rekordmeisters bemängelt und kritisiert, dass Ancelotti stets auf ein Spielsystem vertraue. Zudem deutete der frühere Keeper an, dass "es vielleicht sinnvoller gewesen wäre, einen Trainer zu holen, der die Idee von Guardiola weiter verfolgt."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Indes sieht der Präsident der Bayern die derzeitige Schwächephase auch durch die Nationalmannschaften verursacht: "Ein Faktor dafür sind auch die irrsinnigen Länderspiel-Termine mit den damit verbundenen Reisen. Das muss überdacht werden."

Der FC Bayern liegt in der Tabelle der Bundesliga aktuell drei Punkte hinter Aufsteiger und Spitzenreiter RB Leipzig.

Carlo Ancelotti im Steckbrief

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.