Bayern-Star Franck Ribery will gegen Dortmund in die Startelf

Ribery hofft auf Startelf gegen BVB

Von Ben Barthmann
Montag, 07.11.2016 | 08:41 Uhr
Advertisement
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Die Länderspielpause noch, dann will Franck Ribery wieder voll angreifen. Der Franzose vom FC Bayern München hofft auf einen Startelfplatz gegen Borussia Dortmund.

Direkt nach der Länderspielpause geht es zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund hoch her. Am 11. Spieltag steigt der Kracher der Hinrunde, wenngleich die Tabelle derzeit etwas anderes sagt. Für Franck Ribery ist klar: Er will in die Startelf.

Zuletzt fehlte er aufgrund eines Muskelfaserrisses. Der war gegen die TSG 1899 Hoffenheim noch nicht ganz überwunden, soll es aber nach der kurzen Pause im Spielkalender des Franzosen sein. "Nach der Verletzung kann ich jetzt wieder normal spielen. Es war gut, dass ich gegen Hoffenheim doch noch mal pausiert habe", erklärte er der Bild.

Erlebe die die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Carlo Ancelotti geht mit dem 33-Jährigen vorsichtig um. Für den BVB soll es aber dank Länderspielpause reichen: "Für meinen Rhythmus, den Kopf und das Vertrauen in meinen Körper. Ich war so gut vor meiner Verletzung, hatte ein gutes Tempo, aber in diesen drei Wochen verlierst du Kondition. Jetzt kann ich die zwei Wochen gut arbeiten."

Franck Ribery im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung