Philipp Lahm gegen Einführung einer Eliteliga

"Widerspricht meinem Verständnis von Fußball"

Von SPOX
Dienstag, 13.09.2016 | 11:45 Uhr
Philipp Lahm traf im ersten Saisonspiel gegen Werder Bremen
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Live
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien

Philipp Lahm spricht sich gegen eine Eliteliga aus und betont die Bedeutung von Partien wie heute Abend, wenn Bayern München gegen den eher unbekannten russischen Vertreter FK Rostov trifft. Denn genau diese Duelle sind es, die die nötige Nähe zum Fan schaffen.

Bei der Auftaktpartie des deutschen Rekordmeisters rechnet jeder mit einem deutlichen Heimsieg. Deswegen ist die Partie aber nicht belanglos: "Trotz dieses klaren Qualitätsunterschiedes sind für mich diese Partien im Sinne eines repräsentativen europäischen Wettbewerbs wichtig", schreibt Lahm in seiner Kolumne für Goal.com.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN!

Schließlich wird die Attraktivität nicht alleine dadurch bestimmt, "dass die größten Klubs aufeinander treffen". Vielmehr machen auch die Duelle der Underdogs mit den europäischen Schwergewichten den Reiz des Wettberwerbs aus. "Die Begegnungen der Top-Mannschaften wird es immer geben. Und es sind natürlich die fußballerisch attraktivsten Spiele. Aber bleibt es auch beim zehnten Mal Bayern gegen Madrid in einem Jahr noch gleich spannend?", fragt Lahm vielsagend.

Nähe und Identifikation

"Es widerspricht meinem Verständnis von Fußball, eine elitäre Liga zu erschaffen, in der nur die Besten der Besten aufeinander treffen", sagte der Bayern-Kapitän. Vielmehr ist die Nähe zum Fan entscheidend, "um Identifikation zu schaffen. Noch sind wir nicht so weit, dass die Ländergrenzen innerhalb Europas keine Rolle mehr spielen und eine Begegnung zwischen Bayern und Barcelona in Ungarn genauso viele Fans begeistert wie ein Spiel zwischen Bayern und Budapest."

Deswegen hält Lahm es für wichtig, auch den russischen Fan von FK Rostov mitzunehmen "und nicht ein großes Fest mit denen zu feiern, die die Profiteure einer globalen Entwicklung sind". Solange sich das Team für den Wettbewerb qualifiziert hat, "gehört für mich auch die Reise nach Rostov am Don dazu", auch wenn dieses Team "nicht im selben Maß an dem Aufschwung teilhaben konnten".

Philipp Lahm im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung