Ottmar Hitzfeld stärkt dem FC Bayern München den Rücken

Ex-Trainer Hitzfeld: Bayern-Erfolg geht unter

Von SPOX
Mittwoch, 28.09.2016 | 19:00 Uhr
Ex-Trainer Hitzfeld: Bayern-Erfolg geht unter
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Die Highlights vom Sonntag: Freiburg-Frankfurt
Serie A
Live
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Live
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Live
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador

Ottmar Hitzfeld hält nach dem erfolgreichen Start in die neue Saison wenig von Kritik an den Leistungen von Bayern München. Der FCB legte einen herausragenden Auftakt in diese Spielzeit hin, tat sich aber bei den jüngsten Siegen schwer und setzte sich beim HSV erst in der Schlussphase durch.

Hitzfeld kommentierte das bei Sport1 so: "Der FC Bayern ist sehr erfolgreich, das geht gerade etwas unter, so mein Gefühl. Man erwartet einfach immer zu viel von diesem Klub, setzt den perfekten Fußball voraus - und dass dieser immer in Siege umgemünzt wird."

Allerdings müsse man auch berücksichtigen, dass bei den Münchnern nun nach drei Jahren unter Pep Guardiola ein neuer Trainer das Sagen habe. Carlo Ancelotti sei zwar "ein erfahrener Trainer", für den das Team aber "ganz neu" sei. "Die Mannschaft muss erst versuchen, all seine Ideen zu begreifen und umzusetzen. Bayern hat natürlich immer noch überragende Einzelspieler. Auch wenn man optisch zuletzt nicht so überragend spielte, so ist man dennoch sehr effizient. Das zeichnet Ancelotti aus."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die Unterschiede in den Arbeitsweisen von Ancelotti und Guardiola waren ebenfalls häufig ein Thema beim FCB. Hitzfeld, der unter anderem mit dem Verein 2001 die Champions League gewann, meinte dazu: "Spitzentrainer können mit verschiedenen Methoden erfolgreich sein. Ich denke, dass mit Ancelotti ein Trainer nach München gekommen ist, der die Spieler auch mal in den Arm nimmt und ein persönliches Gespräch führt. Das zahlen die Spieler dann natürlich zurück. Guardiola hat auch großartige Qualitäten, aber er sucht mehr den technischen Kontakt mit den Spielern. Bei ihm geht es nur um die Sache, bei Ancelotti spielt die private Situation eine wichtige Rolle. Das halte ich für wichtig und angemessen."

Alles zum FC Bayern München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung