Ex-Trainer Hitzfeld: Bayern-Erfolg geht unter

Von SPOX
Mittwoch, 28.09.2016 | 19:00 Uhr
Ex-Trainer Hitzfeld: Bayern-Erfolg geht unter
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Ottmar Hitzfeld hält nach dem erfolgreichen Start in die neue Saison wenig von Kritik an den Leistungen von Bayern München. Der FCB legte einen herausragenden Auftakt in diese Spielzeit hin, tat sich aber bei den jüngsten Siegen schwer und setzte sich beim HSV erst in der Schlussphase durch.

Hitzfeld kommentierte das bei Sport1 so: "Der FC Bayern ist sehr erfolgreich, das geht gerade etwas unter, so mein Gefühl. Man erwartet einfach immer zu viel von diesem Klub, setzt den perfekten Fußball voraus - und dass dieser immer in Siege umgemünzt wird."

Allerdings müsse man auch berücksichtigen, dass bei den Münchnern nun nach drei Jahren unter Pep Guardiola ein neuer Trainer das Sagen habe. Carlo Ancelotti sei zwar "ein erfahrener Trainer", für den das Team aber "ganz neu" sei. "Die Mannschaft muss erst versuchen, all seine Ideen zu begreifen und umzusetzen. Bayern hat natürlich immer noch überragende Einzelspieler. Auch wenn man optisch zuletzt nicht so überragend spielte, so ist man dennoch sehr effizient. Das zeichnet Ancelotti aus."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die Unterschiede in den Arbeitsweisen von Ancelotti und Guardiola waren ebenfalls häufig ein Thema beim FCB. Hitzfeld, der unter anderem mit dem Verein 2001 die Champions League gewann, meinte dazu: "Spitzentrainer können mit verschiedenen Methoden erfolgreich sein. Ich denke, dass mit Ancelotti ein Trainer nach München gekommen ist, der die Spieler auch mal in den Arm nimmt und ein persönliches Gespräch führt. Das zahlen die Spieler dann natürlich zurück. Guardiola hat auch großartige Qualitäten, aber er sucht mehr den technischen Kontakt mit den Spielern. Bei ihm geht es nur um die Sache, bei Ancelotti spielt die private Situation eine wichtige Rolle. Das halte ich für wichtig und angemessen."

Alles zum FC Bayern München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung