FC Bayern München: Karl-Heinz Rummenigge äußert sich zur Champions-League-Reform

KHR: "Pläne für Superliga sind vom Tisch"

Von SPOX
Mittwoch, 14.09.2016 | 07:57 Uhr
Karl-Heinz Rummenigge zeigte sich über die frühe Verpflichtung von Renato Sanches erfreut
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Karl-Heinz Rummenigge ist neben seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München auch noch der Chef der Vereinigung der führenden europäischen Klubs. In dieser Position sprach der 60-Jährige immer wieder von einer europäischen Superliga. Aus dieser wird jedoch nichts.

"Die Pläne für eine europäische Superliga sind vom Tisch", sagte Rummenigge der Sport Bild. Dies liege an der vor kurzem beschlossenen Champions-League-Reform, so der Bayern-Boss weiter: "Wen hätte die Champions League noch interessiert, wenn dort Mannschaften wie Real Madrid, FC Barcelona, PSG oder Bayern gefehlt hätten?"

Auf die Debatte um die Dominanz der Bayern in der Bundesliga angesprochen, sagte Rummenigge: "Ich habe eigentlich keine Lust, unsere Leistung zu rechtfertigen. Ich glaube, dass es diesmal eine breitere Spitze geben wird: Mit Dortmund, Gladbach, Leverkusen und vielleicht auch einer Überraschungsmannschaft. Wir brauchen eine emotionale Bundesliga sowie erfolgreiche Mannschaften in der Champions League und Europa League."

Sanches-Deal in Madrid unter Dach und Fach gebracht

Darüber hinaus äußerte sich der Bayern-Boss auch über die Verpflichtung von Renato Sanches: "Ich habe vor dem Halbfinal-Hinspiel bei Atletico gehört, dass die Verhandlungen mit Manchester United nicht zu Ende geführt werden konnten, da United noch keinen neuen Trainer hatte. Dann haben wir den Benfica-Präsidenten und Sanches' Berater nach Madrid eingeladen und haben uns per Handschlag auf einen Transfer verständigt."

Die Bundesliga-Highlights ab Sommer auf DAZN!

Indes zeigte sich Rummenigge glücklich, bei Sanches so früh zugeschlagen zu haben: "Er wäre definitiv nicht zum FC Bayern gekommen, wenn wir uns nach der EM um ihn bemüht hätten. Sein Berater hat mir nach Sanches' Tor im Viertelfinale gegen Polen eine SMS geschrieben: 'Sie können wirklich froh sein, den Transfer so früh abgeschlossen zu haben.'"

Bei zwei anderen Jungspunden biss sich der Rekordmeister aber die Zähne aus. Julian Brandt war laut Rummenigge schon mit seinem Vater in München, entschied sich damals aber für einen Wechsel zu Leverkusen. Bei Leroy Sane sah sie Sache ein wenig anders: "Wir müssen unseren Kader nicht auf Vorrat, sondern jedes Jahr sinnvoll zusammenstellen. Hätten wir Sane geholt, hätten wir ihm keinen Stammplatz garantieren können."

Auf den Außenpositionen sind die Bayern mit Douglas Costa, Kingsley Coman, Arjen Robben und Franck Ribery ausgezeichnet besetzt. Bei Ribery, Robben und auch Xabi Alonso laufen die Verträge im Sommer aus. "Ich stehe mit ihnen in Gesprächen, denn möglicherweise machen wir mit allen dreien weiter," machte Rummenigge Hoffnung auf eine Vertragsverlängerung.

Alles zum FC Bayern München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung